Germanwings-Absturz: Gedenkfeier fällt aus, aber Lichter des Gedenkens sollen leuchten

Coronavirus

Kirchengemeinden, Stadt und Joseph-König-Gymnasium rufen zu einem „Licht des Gedenkens“ auf. Kerzen sollen in den Fenstern an Absturz der Germanwings-Maschine vor fünf Jahren erinnern.

Haltern

, 22.03.2020, 10:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Feier an der Gedenktafel für die Opfer des Flugzeugabsturzes findet in diesem Jahr nicht statt. Es sollen aber Lichter des Gedenkens in Haltern leuchten.

Die Feier an der Gedenktafel für die Opfer des Flugzeugabsturzes findet in diesem Jahr nicht statt. Es sollen aber Lichter des Gedenkens in Haltern leuchten. © Benjamin Glöckner

Am 24. März 2015 kamen 16 Schüler und zwei Lehrerinnen des Joseph-König-Gymnasiums beim Absturz der Germanwings-Maschine in den französischen Alpen ums Leben. Seitdem fand in jedem Jahr eine Gedenkfeier auf dem Schulhof des Gymnasiums mit Vertretern der Stadt und der Kirchen statt. In diesem Jahr muss sie wegen der Corona-Krise erstmals ausfallen. Auch die Gedenkandacht in der Sixtuskirche wird in diesem Jahr nicht stattfinden.

Bei der Gedenkfeier am Gymnasium hatten die Schüler jeweils Blumen an der Gedenktafel auf dem Schulhof niedergelegt, je ein Vertreter der beiden Kirchen und der Stadt hatte an die Absturzkatastrophe erinnert.

Kerzen in den Fenstern als Zeichen der Verbundenheit

In diesem Jahr bitten die evangelische, katholische sowie die neuapostolische Kirchengemeinde Halterns, die Stadt Haltern am See sowie das Joseph-König-Gymnasium darum, sichtbar ein anderes Zeichen des Gedenkens zu setzen

Am kommenden Dienstag, dem 5. Jahrestag der Flugkatastrophe, sollen in Haltern Kerzen möglichst sichtbar in die Fenster zur Straße gestellt werden, um ein Zeichen der Erinnerung an die Verstorbenen, aber auch der Verbundenheit mit den Hinterbliebenen zu setzen. Diese Kerzen, die die Dunkelheit erhellen und schon von Weitem sichtbar sind, sollen ab 19 Uhr brennen und an die Opfer der Flugkatastrophe erinnern.

Lesen Sie jetzt