Martin Solveig und Jax Jones beim Sunset-Beach-Festival: So kam der Deal zustande

hzMusik-Festival

Der französische Megastar Martin Solveig tritt beim Sunset-Beach-Festival 2019 auf! Andreas Kleimann verrät exklusiv, welche großen Pläne das Team fürs kommende Jahr schon hat.

Haltern

, 18.02.2019, 08:00 Uhr / Lesedauer: 3 min

Eine malerische Naturlandschaft, 8000 Quadratmeter feinster Sandstrand, ein magischer Sonnenuntergang und ein DJ-Line-Up der Extraklasse.“ So bewerben die Organisatoren das Sunset-Beach-Festival 2019. 10.000 Musikfans werden am 29. Juni (Samstag) am Halterner Stausee erwartet.

Mehr Besucher können gar nicht ins Seebad, auch wenn man mehr Strandfläche als in vorherigen Jahren nutzen würde. Weil es wegen des Waldes drumherum einfach nicht genügend Fluchtwege für mehr Gäste gibt. Im Jahr 2018 war das Sunset-Beach-Festival mit den Headlinern Alle Farben und Ofenbach zum ersten Mal komplett ausverkauft.

„Einer der größten und renommiertesten Künstler der Szene“

„Seit zwei bis drei Jahren haben wir immer versucht, ihn zu bekommen. Jetzt hat es durch eine besondere Konstellation endlich geklappt.“ Für den kommenden Sommer sind die Organisatoren bei der Bekanntgabe der Musikstars so euphorisch wie nie. „Einer der größten und renommiertesten Künstler, den die House-Szene zu bieten hat“, kommt an den Stausee: Martin Solveig!

Der 42-jährige Franzose, der eigentlich Martin Picandet heißt, hat unter anderem Songs für Madonna produziert und läuft auch mit seinen eigenen Hits im Radio rauf und runter. Sein größter Erfolg „Hello“ brachte ihm 2010 in mehreren Ländern Platin-Schallplatten.

„Martin Solveig ist einfach ein grandioser DJ und Entertainer und wird den Sunset Beach in Schutt und Asche legen“, kündigen die Organisatoren an. Aber wie kommt so ein Superstar nach Haltern am See? „Zuerst sprechen wir mit einer vorgeschalteten deutschen Agentur in Essen“, erklärt Andreas Kleimann: „Mit denen sind wir schon lange eng verbandelt.“

Diese Agentur gibt die Anfragen der Veranstalter in Solveigs Fall an eine englische Agentur weiter, verbunden mit dem gewünschten Termin und der gebotenen Gage. „Die warten dann lange, welche Anfragen so auflaufen“, so Kleimann. Ein Plus des Halterner Sunset-Beach-Festivals sei es, dass es relativ früh am Tag, ab 17 Uhr, stattfindet. So sei es möglich, dass der Künstler abends am Stausee auftritt und nachts noch eine zweite Show woanders spielen kann. So haben es die Franzosen von Ofenbach im vergangenen Jahr gemacht.

„Wir könnten vielleicht auch David Guetta buchen“

Traum-Künstler für die Zukunft gebe es sicherlich noch. „Wir könnten vielleicht auch David Guetta buchen“, sagt Andreas Kleimann. Das Sunset-Beach-Festival habe sich in der Szene einen „ganz guten“ Ruf erarbeitet: „Aber dann würde der Eintritt für die Besucher 70, 80 oder 90 Euro statt 35 kosten, weil der so viel Gage verlangt.“ Außerdem sei es fast unmöglich, so ein Line-Up im folgenden Jahr noch zu toppen.

Martin Solveig steht übrigens nicht allein auf der Bühne: „Er hat ein weiteres internationales Schwergewicht dabei“, verspricht das Sunset-Beach-Team: den Briten Jax Jones, der schon für einen Grammy-Award nominiert wurde. Diese Ehre bekam der Engländer für den Sommerhit „I Got U“, den er 2014 herausgebracht hat.

Die Organisatoren des Sunset-Beach-Festivals haben die Kritik der Besucher von 2018 aufgenommen und wollen deutlich mehr Getränketheken, mehr Platz für den Essensbereich und ein neues Einlasssystem schaffen. Außerdem wird erstmals bargeldlos bezahlt. Besucher müssen Guthaben auf eine Chipkarte laden, wie es schon in vielen Fußballstadien üblich ist. Das beschleunige den Verkaufsvorgang an den Theken.

„Inzwischen planen wir sehr langfristig und fangen direkt nach dem Festival mit den Plänen fürs nächste Jahr an“, sagt Andreas Kleimann. Der meiste Stress sei in den vergangenen Wochen vor dem regulären Verkaufsstart aufgekommen. In der Aufbauphase in den Tagen vor dem Festival sei alles gut durchgeplant: „Es müssen sich nur alle Lieferanten an ihre Termine halten“, so Kleimann: „Sonst blockiert plötzlich ein großer Lkw die Auffahrt für alle anderen.“

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Das Sunset-Beach-Festival 2018

01.07.2018
/
Dieses tolle Bild hat uns Florian Artmannselm aus dem Westuferpark geschickt.© Florian Artmannselm

Tickets kosten pro Stück 35 Euro, ohne Vorverkaufs-Gebühren gibt es sie im Halterner Modewerk an der Muttergottesstiege 2, bei Mode Heckmann in Coesfeld, Letter Straße 22-24, und in Recklinghausen bei The Italian, Schaumburgstraße 1. Neu ist im Onlineshop unter www.sunset-beach-festival.de das „Freundeskreis 10+1 Ticket“. Wer zehn Karten kauft, bekommt die elfte gratis. Besucher des Sunset-Beach-Festivals müssen am Veranstaltungstag 18 Jahre alt sein.

Langweilig wird es den Sunset-Beach-Organisatoren sicherlich nicht. Ganz neue Überlegungen gibt es schon fürs kommende Jahr 2020. „Wir wollen gerne am Freitag des Festival-Wochenendes noch ein Konzert auf die Beine stellen“, sagt Andreas Kleimann. Eine etwas andere Musikrichtung für ein anderes Publikum sei denkbar. Man sei allerdings noch mit keinen Bands dafür in Kontakt.

Aktualisierung 15 Uhr:

Die Organisatoren haben am Montag die weiteren Künstler fürs Festival vorgestellt. Vervollständigt wird die erste Reihe der Sunset-Beach-Stars vom Newcomer Dynoro aus Litauen, der im vergangenen Jahr die Charts erobert hat. „In my Mind“, mit Elementen eines Hits von Gigi D‘Agostino aus dem Jahr 2000, war der auf Spotify meistgestreamte Song in Deutschland und verzeichnet aktuell weltweit mehr als 330 Millionen Youtube-Aufrufe.

Die Künstler Format B und Phil Fuldner bieten das Aufwärmprogramm fürs Publikum und gehören zu den Stammgästen des Sunset-Beach-Festivals. Dazu kommt das Berliner DJ-Team Younotus, das schon zum Beispiel mit dem Headliner des vergangenen Jahres, Alle Farben, zusammengearbeitet hat.

Lesen Sie jetzt

Das Wetter war perfekt, am Abend meldeten die Veranstalter: „Ausverkauft!“ Hier gibt‘s viele Fotos vom großen Partytag mit den Musikern „Alle Farben“ und „Ofenbach“. Von Kevin Kindel

Lesen Sie jetzt