Georg Schulte-Althoff zeigt das aufgebrochene Schloss am Milchautomaten. © Jürgen Wolter
Milchautomat geknackt

Milchautomat in Flaesheim geknackt: Kleine Beute, großer Schaden

Winzige Beute, hoher Schaden: In der Nacht zu Sonntag knackten unbekannte Täter den Automaten an der Milchtankstelle Schulte-Althoff in Flaesheim. Das war nicht der einzige Tatort.

Der Täter wurde gefilmt und ist auf einem Video zu sehen, zu erkennen ist er aber nicht: In der Nacht zu Sonntag (24. 10.) machte sich ein vermummter Mann an der Milchtankstelle Schulte-Althoff in Flaesheim zu schaffen. Da die Tankstelle videoüberwacht wird, ist er gut bei seinem Treiben zu sehen.

„Er hat zunächst versucht, mit leichtem Werkzeug die Automaten zu knacken“, berichtet Landwirt Georg Schulte-Althoff. „Das ist ihm aber nicht gelungen. Darauf ist er kurz verschwunden und kam dann mit einem Bolzenschneider zurück.“

Mit diesem gelang es dem Täter, das Schloss vor dem Milchautomaten zu knacken und die Geldkassette herauszubrechen. Gebracht hat das wenig. In dem Automaten befanden sich nur ein paar Euro.

Mit einem Bolzenschneider wurde das Schloss am Milchautomaten geknackt.
Mit einem Bolzenschneider wurde das Schloss am Milchautomaten geknackt. © Jürgen Wolter © Jürgen Wolter

Wesentlich höher ist allerdings der entstandene Schaden: Rund 600 Euro kostet die Reparatur des Automaten. „Zum Glück hat der Täter nicht alles zerstört, sodass der Automat noch repariert werden kann“, so Georg Schulte-Althoff. Er hat der Polizei das Überwachungsvideo zur Verfügung gestellt.

Vermutlich eine Serie von Taten

Die Polizei beschreibt den mutmaßlichen Täter folgendermaßen: „ca. 1,80m – 1,90m groß, blauer Sportanzug mit Kapuze, schwarze Sturmhaube, grüne Handschuhe, schwarze Sneaker.“

Möglicherweise war dies nicht der einzige Einbruch, der in der Nacht auf das Konto dieses Täters ging, denn auch an der Straße „Zum Dülmener See“ brachen Unbekannte am Samstag in der Zeit von 0.50 Uhr bis 8 Uhr in einen Bürocontainer ein, entwendeten Bargeld und flüchteten.

Kameras nahmen verdächtige Personen auf, die laut Polizei wie folgt beschrieben werden: „zwei (vermutlich) Männer, dunkel gekleidet, Kapuzenjacken, Gesichtsmasken, Handschuhe.“

Und auch in Waltrop brachen Unbekannte zwischen Samstag und Sonntag einen Verkaufsautomaten für Lebensmittel und einen Kaffeeautomaten an der Friedhofstraße auf. Das enthaltene Bargeld wurde entwendet. Hinweise zu allen Taten nimmt die Polizei unter der 0800 2361 111 entgegen.

Eine weitere vergleichbare Tat gab es in Olfen. Dort drang gegen 5 Uhr morgens ein ebenfalls dunkel gekleideter Mann in eine Milchtankstelle ein, der dort einen Riegel und zwei Schlösser aufbrach. Auch hier wurde er von einer Videokamera gefilmt. Zeugen dieses Einbruchs können sich bei der Polizei Lüdinghausen melden, Tel. 02591/7930.

Ein Zusammenhang zwischen den Taten ist zwar nicht bewiesen, könne aber auch nicht ausgeschlossen werden bestätigt die Polizei im Kreis Recklinghausen.

Über den Autor
Redaktion Haltern
Studium der Germanistik, Publizistik und Philosophie an der Ruhr Universität Bochum. Freie Autorentätigkeit für Buchverlage. Freier Journalist im nördlichen Ruhrgebiet für mehrere Zeitungshäuser. „Menschen und ihre Geschichten faszinieren mich nach wie vor. Sie aufzuschreiben und öffentlich zugänglich zu machen, ist und bleibt meine Leidenschaft.“
Zur Autorenseite
Jürgen Wolter

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.