Polizei

Motorradfahrer verliert in Haltern Kontrolle über Maschine und stürzt schwer

Ein Motorradfahrer hat beim Überholen die Kontrolle über seine Maschine verloren. Der Mann wurde mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Es entstand zudem ein hoher Sachschaden.
Kurz hinter dem Biker-Treff Drügen-Pütt ist es am Sonntag zu einem Unfall gekommen. © Jürgen Wolter (A)

Ein 30-jähriger Motorradfahrer aus Gelsenkirchen war am Sonntag (15. Mai) in Haltern am See unterwegs. Gegen 16 Uhr befuhr der Mann die Münsterstraße. Als der 30-Jährige ein Auto überholen wollte, hat er laut Polizeiangaben die Kontrolle über sein Motorrad verloren und stürzte.

Bei dem Sturz hat sich der Motorradfahrer schwer verletzt. Ein Rettungswagen hat den 30-jährigen Mann ins Krankenhaus gebracht. Der Unfall passierte außerhalb geschlossener Ortschaft, etwa 300 Meter südlich vom Motorradtreff Drügen-Pütt. Kurz davor kreuzt die Sythener Straße die Münsterstraße.

Das Motorrad des Gelsenkircheners musste vom Unfallort abgeschleppt werden. Es entstand ein hoher Sachschaden von etwa 15.000 Euro.

Weiterer Unfall am Sonntag mit Halterner

Am Sonntagabend kam es zu zudem zu einem Unfall in Dülmen, an dem ein Mann aus Haltern beteiligt war. Aus unbekannter Ursache kam ein 33-jähriger Dülmener mit seinem Auto von der Fahrbahn ab und fuhr gegen einen Baum.

Zeitgleich befuhr ein 81-jähriger Halterner die kreuzende Straße des Hülstener Wegs. Nach Angaben des Mannes habe er zum Unfallzeitpunkt gestanden, um dem Dülmener Vorfahrt zu gewähren. Der 33-Jährige wurde ins Krankenhaus gebracht.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.