Münsterland Festival bringt Klänge aus ganz Europa nach Haltern

Festival

Prall gefüllt mit Musik, Kunst und Kultur ist das Programm des 10. Münsterland Festivals. Haltern ist am 8. November (Freitag) mit einem internationalen Jazzkonzert im Schloss Sythen dabei.

Sythen

von Rabea Effelsberg

, 06.09.2019, 11:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Münsterland Festival bringt Klänge aus ganz Europa nach Haltern

Das Münsterland Festival Quartett spielt am 9. November im Schloss Sythen. © Anke/ Kherkheulidze/Kruesselmann/Sermokas

Die Zahl Zehn ist dieses Mal Dreh- und Angelpunkt des Münsterland Festivals: Denn die zehnte Auflage der Veranstaltung steht vom 10. Oktober bis 10. November unter dem Motto „Zehn aus Europa“. Musikgruppen aus zehn Partnerländern stellen die kulturelle Vielfalt ihrer Heimat vor und interpretieren in münsterländischer Kulisse traditionelle Klänge neu. Im denkmalgeschützten Schloss Sythen sind am 8. November Musiker aus gleich vier Ländern zu Gast.

Jazzmusik aus Westfalen, Georgien, Griechenland und Island

Christian Kappen spielt beim „Münsterland Festival Quartett“ Trompete und Flügelhorn. Er unterricht an der Musikhochschule Münster und leitet das Jugendjazzorchester Unijazzity Westfalen. Die studierte Bassistin Athina Kontou ist mehr als 2000 Kilometer aus Griechenland angereist und für die isländische Komponente sorgt Kristján Tryggvi Martinsson am Klavier. Der Saxofonist Reso Kiknadze komplettiert die Gruppe. Er stammt aus Georgien und tritt mittlerweile weltweit auf.

Bei dieser internationalen Zusammensetzung ist ein Mix aus verschiedenen kulturellen Einflüssen vorprogrammiert, heißt es in einer Ankündigung des Veranstalters. Traditionelle Melodien treffen auf moderne Improvisationen und pure Spielfreude und ergeben einen spannenden Schmelztiegel des Jazz. Unterstützt wird der Konzertabend von der Kulturstiftung Masthoff. Einlass ist um 19 Uhr, Beginn um 19.30 Uhr.

Über 40 Veranstaltungen bilden abwechslungsreiches Programm

Das Festival Quartett ist eines von über 40 Programmpunkten im Heft - darunter Konzerte, Ausstellungen und Exkursionen. In den zehn Jahren des Festes standen für über 100.000 Gäste mehr als 1000 Künstler auf Bühnen des Münsterlandes. Knapp 40 Länder wurden dabei vorgestellt. Diesen Herbst konzentrieren sich die Veranstaltungen auf die Länder Georgien, Griechenland, Großbritannien, Island, Italien, Niederlande, Norwegen, Polen, Portugal und die Schweiz.

Die Karten für das Konzert in Haltern kosten im Vorverkauf 15 Euro (Abendkasse 18 Euro) und sind erhältlich in der Stadtagentur im Alten Rathaus (Markt 1). Alle Termine finden Interessierte unter www.muensterland-festival.de

Lesen Sie jetzt