Freuen sich, dass sie endlich wieder trainieren dürfen: Leila (11), Rüdiger Quandt (68) und Shiva (7).
Freuen sich, dass sie endlich wieder trainieren dürfen: Leila (11), Rüdiger Quandt (68) und Shiva (7). © Hundeportverein Haltern am See e.V.
Hundesportverein Haltern

Nach Corona-Pause: Halterner Hunde gehen wieder gemeinsam zum Sport

Zwei Monate lang durften die Mitglieder des Halterner Hundesportvereins nicht auf ihren Platz. Nun geht es wieder los - und der Verein plant bereits ein Seminar für den nächsten Monat.

Im Zuge der Corona-Kontaktsperre wurde so mancher Mensch sportlich: Auf einmal war viel Zeit da, um gesund zu kochen und sich mehr zu bewegen. Auch die Hundebesitzer hatten durch die Arbeit im Home Office mehr Zeit für ihre Tiere. Gefehlt hat beiden Parteien aber trotzdem etwas: Der Austausch mit den Artgenossen. Während die Menschen über Telefonate und Messenger kommunizierten, mussten die Hunde auf ihre Freunde verzichten.

Wiedersehensfreude zwischen den Hunden

Trainingspause? Kein Problem!

Welpen brauchen soziale Kontakte

Neue Mitglieder in der Pipeline

Über die Autorin
Redakteurin
Geboren in Hamm, dann ausgezogen in die weite Welt: Nach ausgiebigen Europa-Reisen bin ich in meine Heimat zurückgekehrt und berichte nun über alles, was die Menschen in der Gegend gerade bewegt.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.