Eine Aussage von Dietmar Schröder, Inhaber von Schröders Schlemmergrill an der Recklinghäuser Straße, sorgte für Wirbel im Netz.
Eine Aussage von Dietmar Schröder, Inhaber von Schröders Schlemmergrill an der Recklinghäuser Straße, sorgte für Wirbel im Netz. © Jürgen Wolter
Internet

Nach Facebook-Shitstorm: Halterner Imbissbetreiber erhält Drohungen

Die Drohungen gegen Imbissbetreiber Dietmar Schröder nach seinem Facebook-Post gehen weiter - zumindest für eine kurze Zeit. Auch strafrechtlich werden die Aussagen relevant.

Auch zwei Tage nach seinem mittlerweile gelöschten Facebook-Post ist bei Imbissbetreiber Dietmar Schröder noch keine Ruhe eingekehrt. Schröder hatte in seinem Beitrag mit Werbung für eines seiner Tagesgerichte im Schlemmergrill von einem „Zigeunerschnitzel“ gesprochen, zudem wird der Begriff „Rotationseuropäer“ verwendet.

„Ich komme gern mit ein paar Jungs von der Antifa vorbei“

Anzeige auch online möglich

Über den Autor
Redakteur
Gebürtiger Brandenburger. Hat Evangelische Theologie studiert. Wollte aber schon von klein auf Journalist werden, weil er stets neugierig war und nervige Fragen stellte. Arbeitet gern an verbrauchernahen Themen, damit die Leute da draußen besser informiert sind.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.