Feuerwehr

Nächstes Feuer in der Nacht: Feld in Haltern brennt

Bereits zum zweiten Mal in dieser Woche musste die Halterner Feuerwehr zu einem nächtlichen Brand ausrücken. Diesmal stand ein Feld in Flammen.
Die Feuerwehr Haltern musste in der Nacht zu Sonntag zu einem Feuer ausbrechen. (Symbolbild) © Anne Schiebener

Schon in der Nacht zu Donnerstag (14. Juli) musste die Halterner Feuerwehr zu einem Kleinbrand ausrücken. Bis zu 50 Strohballen hatten auf einem Feld bei Bergbossendorf gebrannt.

In der Nacht von Samstag auf Sonntag mussten die Feuerwehrleute wieder ausrücken. Um 2.18 Uhr ging der Alarm bei der Feuerwehr Haltern ein: Ein Getreidefeld an der Wilhelm-Koch-Straße hat gebrannt.

Laut Leitstelle sind Bürger auf das Feuer aufmerksam geworden. Sie konnten das Feuer in Schach halten und vorlöschen. Als die Feuerwehrleute eintrafen, konnten sie das brennende Feld schnell löschen. Um kurz nach 3 Uhr konnten sie den Einsatzort wieder verlassen. Derzeit wird zur Brandursache ermittelt.

Viele Brand-Einsätze in anderen Kreisstädten

Auch in den anderen Städten im Kreis Recklinghausen hatte die Feuerwehr am Wochenende viel zu tun – hauptsächlich wegen Bränden durch die derzeitige Trockenheit. In Dorsten musste die Feuerwehr vier Mal zu Flächen-, Vegetations- und Stoppelfeld-Bränden ausrücken. Auch die Marler Feuerwehr wurde am Samstag und Sonntag zu drei Bränden gerufen.

Derzeit herrscht die Waldbrandstufe 3 in Haltern am See. Jeder Funke, beispielsweise durch Zigaretten oder offene Feuer, kann in der trockenen Vegetation ein Feuer verursachen.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.