Nesrin Hassan kam vor fünf Jahren nach Deutschland. Hier fühlt sie sich wohl. Haltern wurde ihre neue Heimat. © Andreas Hofmann
Geflüchtete

Nesrin Hassan kam von Syrien nach Haltern: „Deutschland tut mir gut“

Heimat ist ein großer Begriff. Jeder erlebt sie anders. Viele Menschen bleiben regional und entwickeln sich hierzulande. Das ist bei Nesrin Hassan anders. Sie kam als Flüchtling nach Haltern.

Über 3500 Kilometer ist Nesrin Hassans Heimat von Haltern entfernt. Die sympathische junge Frau hat viel erlebt und kommt aus einem durch den Krieg geprägten Land. Jetzt blickt die Halternerin auf ihr Leben zurück.

In Deutschland lebe ich wie eine Deutsche“

Die ganze Familie lebt in Deutschland

Irritation beim Einkaufen

Über den Autor
Freier Mitarbeiter

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.