Familie Giustra und Pizzabäcker Marco Antonio Aricó (r.) stecken viel Herzblut in ihre neue Pizzeria an der Weseler Straße.
Familie Giustra und Pizzabäcker Marco Antonio Aricó (r.) stecken viel Herzblut in ihre neue Pizzeria an der Weseler Straße. © Winkelkotte
Mit Video

Neueröffnung: In Halterns Westen gibt es jetzt neapolitanische Pizza

Während sich einige Gastronomen aufgrund der Corona-Krise um ihre Zukunft sorgen, wagen andere mit einer Neueröffnung den Schritt in die Selbstständigkeit. Das Konzept klingt vielversprechend.

Fahnen und Luftballons in den Farben der italienischen Nationalflagge zieren das Schaufenster des kleinen Lokals an der Weseler Straße in Haltern. Dort, wo einst eine Fahrschule beheimatet war, läuft nun ein großer Ofen auf Hochtouren. Pizza und Pasta stehen auf der Speisekarte des „Little South Italy“. Familie Giustra hat hier vor wenigen Tagen ihre neue Pizzeria eröffnet. „Damit erfüllen wir uns einen kleinen Lebenstraum“, sagt Nunzio Giustra.

Mit fluffig dickem Rand und dünnem Boden

Von Sardinien nach Haltern

Über den Autor
Redaktion Haltern
1982 in Haltern geboren. Nach Stationen beim NRW-Lokalfunk, beim Regionalfernsehen und bei der BILD-Zeitung Westfalen 2010 das Studium im Bereich Journalismus & PR an der Westfälischen Hochschule in Gelsenkirchen erfolgreich beendet. Sportlich eher schwarz-gelb als blau-weiß orientiert. Waschechter Lokalpatriot und leidenschaftlicher Angler. Motto: Eine demokratische Öffentlichkeit braucht guten Journalismus.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.