Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Bildergalerie

Neujahrsschwimmen

Das Neujahrsschwimmen im Stausee war wieder eine Riesengaudi. 309 mutige Schwimmer (2018 waren es 265) trauten sich bei 8 Grad ins Wasser.
01.01.2019
/
Alle Generationen machten bei der Gaudi am Neujahrstag mit.© Foto:Elisabeth Schrief
Alfons Kaiser kam in Motorradkluft und mit Tochter Fiene ins Strandbad. © Foto:Elisabeth Schrief
Ab 13.30 Uhr bildeten sich Schlangen an der Anmeldung.© Foto:Elisabeth Schrief
Der Kinder- und Jugendhospizdienst südliches Münsterland startet für Heinz Schwickert. Er ist der einzige ehrenamtliche Mann im Team.© Foto:Elisabeth Schrief
Manuel Gäde aus Wolfratshausen und seine Lebensgefährtin aus Velen checken noch einmal die Temperaturen.© Foto:Elisabeth Schrief
Die DLRG-Ortsgruppe kochte Currywurst- und Tomatensuppe, damit Schwimmer und Besucher sich aufwärmen und stärken konnten.© Foto:Elisabeth Schrief
Beim zweiten Neujahrsschwimmen in Haltern, veranstaltet von Lions- und Rotary-Club, gingen 310 Erwachsene und Kinder an den Start. Der weiteste Teilnehmer kam aus München.
Der Startschuss ist gefallen, auf geht es ins eiskalte Vergnügen.
Der Spurt endete im sechs Grad kalten Wasser.
310 Erwachsene und Kinder spurteten dem Wasser entgegen.
Jurymitglied Dr. Thomas Schmidt überreichte die Pokale für die schönste Kostümierung und die größte Gruppe.© Foto:Elisabeth Schrief
Markus Schenk moderierte das zweite Halterner Neujahrsschwimmen.© Foto:Elisabeth Schrief
Paul Vogel von den grünen Fröschen nahm den Pokal für die größte angetretene Gruppe entgegen.© Foto:Elisabeth Schrief
Helga Kanter trat in peppigem Outfit an die Startlinie.© Foto:Elisabeth Schrief
Die "Spice Girls", ein Freundeskreis aus Dortmund und Haltern, traten zum ersten Mal an. "Eine tolle Idee" sei das Neujahrsschwimmen, fanden sie.© Foto:Elisabeth Schrief
Die DLRG-Ortsgruppe war für die Sicherheit der Schwimmer zuständig.© Foto:Elisabeth Schrief
Paul Olbrich (r.) und weitere Helfer nahmen die Anmeldungen an.© Foto:Elisabeth Schrief
Als Scheich ging Günter Gerdes in den Stausee.© Foto:Elisabeth Schrief
Die Mini-Mäuse Sabine Engelmann (r.) und Angela Jurascheck waren schon bei der Premiere dabei. Sie sagten vor dem Start: "Einmal verrückt, immer verrückt!"© Foto:Elisabeth Schrief
Die Mutigsten schwammen bis zur künstlichen Insel und feierten sich.© Foto:Elisabeth Schrief
Dieser Schwimmer der Gruppe "The green frogs" fühlte sich, als sei er ins Eis gelaufen.© Foto:Elisabeth Schrief
"The green frogs", die grünen Frösche, stellten mit zwölf Teilnehmer die stärkste Gruppe und gewannen damit einen Pokal.© Foto:Elisabeth Schrief
Toddy Geldmann gab um 14 Uhr die Strecke zum See frei.© Foto:Elisabeth Schrief
Eiskalt war`s, aber schön!© Foto:Elisabeth Schrief
Manuel Gäde aus München feierte Silvester in Haltern und sprang dann ins Stausee-Wasser. Er gewann den Pokal für das schönste Kostüm.© Foto:Elisabeth Schrief
Noch schnell ein Selfie, dann lief der Countdown.© Foto:Elisabeth Schrief
Jürgen Schröter nahm mit Tochter Alina (l.) und Ehefrau Konny am Neujahrsschwimmen teil. Die sportbegeisterten "Haie" kommen aus Wanne-Eickel.© Foto:Elisabeth Schrief
Rund 1200 Zuschauer kamen am Neujahrstag ins Strandbad, um die Schwimmer anzufeuern.© Foto:Elisabeth Schrief
Die Judokas Thomas Schmeling und Timo Piwecki traten in ihrer Sportkluft an.© Foto:Elisabeth Schrief