Nicht nur am Silbersee: 18 Falschparker in Haltern wurden abgeschleppt

hzOrdnungsamt

Das Halterner Ordnungsamt machte seine Ankündigung wahr: Am Wochenende wurden verstärkt Falschparker abgeschleppt. Die Stadt griff aber nicht nur am Silbersee durch.

Haltern

, 18.08.2020, 05:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Das Halterner Ordnungsamt machte seine Ankündigung am Wochenende wahr: Insgesamt wurden 18 Falschparker in Haltern abgeschleppt. Insbesondere am Sonntag mussten mehrere Fahrer ihre Autos zunächst mal suchen.

Die Parksituation vor allem an der Münsterstraße hatte sich an den vergangenen Wochenenden bei den heißen Temperaturen immer mehr zugespitzt. Zunächst waren vom Ordnungsamt Knöllchen verteilt worden, aber eine nachhaltige Wirkung zeigte das nicht.

Einsatz am Samstag und am Sonntag

Deshalb hatte die Stadtverwaltung schon vor einer Woche angekündigt, dass jetzt verstärkt Abschleppwagen eingesetzt würden. Diesmal traf es nicht nur Autos, die Einfahrten blockierte, sondern auch Fahrzeuge, die im Halteverbot standen.

„Unser Ordnungsamt war am Samstag und am Sonntag unterwegs“, berichtet Stadtsprecher Georg Bockey. „Am Samstag wurden zwei Fahrzeuge auf der Münsterstraße abgeschleppt. Dann setzte allerdings am frühen Nachmittag der Regen ein, und das Problem erledigte sich zunächst von selbst.“

Jetzt lesen

Am Sonntag waren die Mitarbeiter des Ordnungsamtes erneut unterwegs, nicht nur am Silbersee. Vier Fahrzeuge wurden an der Flaesheimer Straße abgeschleppt. Dabei handelte es sich um Besucher des Baggersees an der Marina Flaesheim.

An der Münsterstraße im Umfeld des Silbersees kamen die Abschleppwagen insgesamt 12 Mal zum Einsatz. Auch direkt in der Nähe der Stelle, an er es am Sonntagnachmittag zu einem Unfall mit mehreren Verletzten kam, wurden Fahrzeuge abgeschleppt.

Auf eine Wiese abgeschleppt

„Die Autos wurden auf eine Wiese geschleppt, die zum Gelände des Prickings-Hofs in Sythen gehört“, sagt Georg Bockey. Die Fahrer erhielten zusätzlich ein Knöllchen. Außerdem kommen auf sie die Kosten für die Abschleppaktion zu, die sich auf rund 200 Euro belaufen können. Auf das Schreiben weiterer Knöllchen verzichtete das Halterner Ordnungsamt am vergangenen Wochenende, weil es keine weiteren Falschparker gab.

Das weitere Vorgehen hängt auch von der Wetterlage am kommenden Wochenende ab. „Wir werden die Situation im Auge behalten und gegebenenfalls wieder vor Ort sein“, sagt Georg Bockey.

Lesen Sie jetzt