Orga-Team der Halterner Landwirte will regionale Produkte in den Fokus der Bürger rücken

Raiffeisen-Warengenossenschaft

Bei der Generalversammlung der Raiffeisen-Warengenossenschaft Haltern wurde nicht nur der Geschäftsbericht vorgestellt, sondern auch das neue Orga-Team der Halterner Landwirte.

Haltern

, 03.02.2020, 14:00 Uhr / Lesedauer: 2 min
Orga-Team der Halterner Landwirte will regionale Produkte in den Fokus der Bürger rücken

Der Aufsichtsrat mit Geschäftsführer und Orga-Team (v.l.): Tobias Beermann, Ludger Winkelkotte, Johannes Winkelkotte, Christian Enstrup, Markus Enstrup, Günter Hessing, Georg Rohmann und Florian Merfeld. © Horst Lehr

Geschäftsführer Günter Hessing konnte am Freitagabend bei seinem Lagebericht der Raiffeisen-Warengenossenschaft Haltern auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2018/2019 zurückblicken: „Wir haben unser selbst gestecktes Jahresziel bei Überschuss und Umsatz nicht nur erreicht, sondern sogar deutlich übertroffen“, sagte er stolz.

Hessing: Schwierige Lage für Landwirte

Rund 100 Mitglieder und deren Familienangehörige waren seiner Einladung in die Räumlichkeiten auf dem Werksgelände gefolgt. Sie erlebten eine spannende Generalversammlung, bei der Günter Hessing zuerst die aus seiner Sicht aktuell schwierige Lage der Landwirte beschrieb, bei der auch das Wetter als nicht beeinflussbare Größe eine wichtige Rolle spielt.

Orga-Team der Halterner Landwirte will regionale Produkte in den Fokus der Bürger rücken

Geschäftsführer Günter Hessing konnte gute Zahlen präsentieren. © Horst Lehr

So konnte zum Beispiel durch die anhaltende Trockenheit des Sommers nur ein einziger vernünftiger Frühjahrsschnitt beim Grünfutter getätigt werden. Dadurch waren die Landwirte gezwungen, die Ausfälle mit zusätzlichen Investitionen in Nachkäufe zu kompensieren. In einem kleinen Filmvortrag übermittelte Hessing anschließend aber auch positive Botschaften mit Bildern die zeigten, das Landwirte „mitreden“ und Verantwortung für Veränderungen übernehmen wollen.

Gutes Geschäftsjahr

Danach trug Hessing den Geschäftsbericht zur Unternehmenslage vor. „Insgesamt erwirtschaftete die Raiffeisen-Warengenossenschaft im abgelaufenen Geschäftsjahr einen Gesamtumsatz von 32,45 Millionen Euro. Das ist gegenüber dem Vorjahr ein Umsatzplus von 5,6 Prozent“. Im Detail sind die Umsätze getragen von Futter und Düngemitteln insgesamt preis- und mengenmäßig gestiegen.

Einbußen ergaben sich unter anderem im Geschäft mit Brenn- und Treibstoffen. Bei Saatgut und landwirtschaftlichen Erzeugnissen war die Entwicklung ebenfalls leicht rückläufig. „Bombig“ eingeschlagen hat dagegen die neue Betontankstelle, an der Kunden fertig gemischten Beton selbst abholen können oder damit beliefert werden. 33 Mitarbeiter sind aktuell in Haltern beschäftigt, darunter drei Auszubildende.

Marktposition in den Kerngeschäftssparten weiter ausgebaut

Die Mitglieder erhalten eine Rückvergütung von 0,75 Prozent auf den Mitgliederumsatz und dazu noch eine gleichbleibend hohe Dividende von 4 Prozent. Damit werden insgesamt 126.035 Euro ausgeschüttet. „Wir konnten unsere Marktposition in den Kerngeschäftssparten weiter ausbauen und durch frühzeitige Diversifikationen den Umsatz auch im Nichtmitgliedergeschäft weiter ausbauen“, fasste Hessing die positiven Nachrichten zusammen.

Orga-Team der Halterner Landwirte will regionale Produkte in den Fokus der Bürger rücken

Die Generalversammlung der Raiffeisen-Warengenossenschaft Haltern war gut besucht. © Horst Lehr

Bei der Versammlung stand turnusgemäß auch die Neuwahl des Aufsichtsrats an. Hier waren sich alle einig und bestätigten einstimmig Ludger Winkelkotte als Vorsitzenden. Georg Dopp und Christoph Stockhofe wurden ebenfalls wiedergewählt.

„Orgateam der Halterner Landwirte“ stellte sich vor

Zum Ende der Veranstaltung stellte sich das im Oktober gegründete „Orgateam der Halterner Landwirte“ als Ortsgruppe der Bewegung „Land schafft Verbindung“

vor.

Ihm gehören aktuell 13 Mitglieder an, die schon gemeinsam an zwei Trecker-Demos in Telgte und Havixbeck teilgenommen haben. Am 17. Januar haben sie auf dem Halterner Marktplatz das Gespräch mit der Bevölkerung gesucht und dabei 1000 Tüten mit Saatgut für Blühstreifen verteilt.

Ihr Ziel ist es, in weiteren Aktionen den Verbrauchern zu vermitteln, dass die Produktion regionaler Lebensmittel mit modernen Methoden einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz leistet. Dabei erhalten Wasserschutz und Tiergesundheit eine besondere Bedeutung.

Das Orga-Team Haltern besteht zurzeit aus 13 Personen: Lars Schulte-Lünzum, Tobias Beermann, Georg Rohmann, Christian Enstrup, Benedikt Kleine-Onnebrink, Stefan Natrop, Florian Merfeld, Johannes Winkelkotte, Mechthild Hawig, Jan Bromenne, Jan Dammann, Henrik van Buer und Markus Enstrup.
Schlagworte:
Lesen Sie jetzt