An die 10.000 Kriegsgefangene waren in 78 Holzbaracken untergebracht. © Archiv Uli Backmann
Video

Heimatforscher findet Original-Videos aus Kriegsgefangenenlager in Sythen

Ab 1914 wurden in einem Lager in der Sythener Mark 10.000 Kriegsgefangene untergebracht. Heimatforscher Hans Leipholz hat Original-Filmmaterial aus dem Lager gefunden.

Der Krieg in der Ukraine ruft besonders bei älteren Mitbürgern wieder Kriegserlebnisse aus früheren Jahren in Erinnerung. Viele werden heute nicht mehr wissen, dass im Ersten Weltkrieg zwischen Dülmen und Haltern, in der Sythener Geißheide, ein Kriegsgefangenenlager existierte.

Über den Autor
Freier Mitarbeiter

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.