Pfarrer Michael Ostholthoff ist erstaunt, „wie schnell Aussagen eines Pfarrers aus Haltern am See auf dem Schreibtisch eines Bischofs in Münster und eines Nuntius in Berlin landen, weil konservative Katholiken meinen, so die Fehlentwicklungen einer zu progressiven Pfarrei zu stoppen.“ © Halterner Zeitung
Missbrauchsskandal

Pfarrer Ostholthoff zum Missbrauchsskandal: „Schweigen ist keine Option“

In der Lambertus-Kirche predigte Pfarrer Michael Ostholthoff in der Sonntagsmesse zum Missbrauchsskandal. Die Besucher applaudierten dankbar. Starke Worte findet er auch in unserem Interview.

Das neue Gutachten zu sexuellem Missbrauch im Erzbistum München und Freising und die Falschaussage des früheren Papstes Benedikt hat – erinnernd an eine schon schleppende Aufarbeitung im Erzbistum Köln – bei haupt- und ehrenamtlichen Mitgliedern der katholischen Kirche ein Beben ausgelöst. Michael Ostholthoff, leitender Pfarrer von St. Sixtus Haltern, predigte dazu Sonntag in der Lippramsdorfer Kirche. Die Gottesdienstbesucher dankten mit Applaus für „ehrliche Worte“ (wie eine Lippramsdorferin in die Kirche rief). Wir sprachen mit Pfarrer Ostholthoff.

Über die Autorin
Redakteurin
Haltern am See ist für mich Heimat. Hier lebe ich gern und hier arbeite ich gern: Als Redakteurin interessieren mich die Menschen mit ihren spannenden Lebensgeschichten sowie ebenso das gesellschaftliche und politische Geschehen, das nicht nur um Haltern kreist, sondern vielfach auch weltwärts gerichtet ist.
Zur Autorenseite
Elisabeth Schrief

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.