Bildergalerie

Pflanzaktion in der Haard

Einen Fichtenbestand in der Haard hat es erwischt, auch der Klimawandel hat zu dieser Entwicklung geführt. Mit einer Pflanzaktion versucht der RVR, der Natur zu helfen.
02.12.2019
/

Bei strahlenden Sonnenschein und frostigen Temperaturen trafen sich am Samstagvormittag rund ein Dutzend Helfer und dazu noch einige Verantwortliche vom Regionalverband Ruhr (RVR) in der Haard, um am Hammer Berg einen „neuen“ Wald zu pflanzen.© Bludau

Bei strahlenden Sonnenschein und frostigen Temperaturen trafen sich am Samstagvormittag rund ein Dutzend Helfer und dazu noch einige Verantwortliche vom Regionalverband Ruhr (RVR) in der Haard, um am Hammer Berg einen „neuen“ Wald zu pflanzen.© Bludau

Bei strahlenden Sonnenschein und frostigen Temperaturen trafen sich am Samstagvormittag rund ein Dutzend Helfer und dazu noch einige Verantwortliche vom Regionalverband Ruhr (RVR) in der Haard, um am Hammer Berg einen „neuen“ Wald zu pflanzen.© Bludau
Teamleiter Kersten Blaschczok vom RVR Ruhr Grün© Bludau
Nina Frense, die Beigeordnete für den Bereich Umwelt und Teamleiter Kersten Blaschczok vom RVR Ruhr Grün. © Bludau
Simone Putzke aus Datteln war mit von der Party. © Bludau

Bei strahlenden Sonnenschein und frostigen Temperaturen trafen sich am Samstagvormittag rund ein Dutzend Helfer und dazu noch einige Verantwortliche vom Regionalverband Ruhr (RVR) in der Haard, um am Hammer Berg einen „neuen“ Wald zu pflanzen.© Bludau

Bei strahlenden Sonnenschein und frostigen Temperaturen trafen sich am Samstagvormittag rund ein Dutzend Helfer und dazu noch einige Verantwortliche vom Regionalverband Ruhr (RVR) in der Haard, um am Hammer Berg einen „neuen“ Wald zu pflanzen.© Bludau
Frederik Vollmer, der zuständige Revierleiter vom RVR Ruhr Grün, erklärte sehr anschaulich wie die jungen Bäume am besten zu pflanzen sind. © Bludau
Rund ein Dutzend Helfer und dazu noch einige Verantwortliche vom Regionalverband Ruhr (RVR) kamen in die Haard, um am Hammer Berg einen „neuen“ Wald zu pflanzen.© Bludau