Die Mitglieder des Vereins „Buntes Wohnen“ suchen junge Familien für ihr Leuchtturmprojekt.
Die Mitglieder des Vereins „Buntes Wohnen“ suchen junge Familien für ihr Leuchtturmprojekt. © Felix Sandmann (A)
Mehrgenerationenhaus

Planung geht weiter: Verein „Buntes Wohnen“ sucht junge Familien für neues Wohnmodell

Der Verein „Buntes Wohnen“ sucht junge Familien für sein Mehrgenerationenhaus in Bahnhofsnähe. Eigenheim-Feeling ohne Schuldendruck in der Nähe von Kita und Schule ist sein Lockruf.

Auf einem gut 3000 Quadratmeter großen Grundstück an der Annabergstraße soll Halterns erstes Mehrgenerationenhaus gebaut werden. Geplant sind 25 Wohnungen in unterschiedlichen Größen zwischen 50 und etwa 100 Quadratmetern. „711 Lebensjahre wollen dieses Projekt durchführen und bitten Verwaltung und Politik um eine vertrauensvolle Zusammenarbeit“, warb Dr. Hiltrud von der Gathen, Vorstandssprecherin der Genossenschaft, für ein neues Leuchtturmprojekt Halterns.

Vorteil für junge Familien: Nähe zu Kita und Schulen

Über die Autorin
Redakteurin
Haltern am See ist für mich Heimat. Hier lebe ich gern und hier arbeite ich gern: Als Redakteurin interessieren mich die Menschen mit ihren spannenden Lebensgeschichten sowie ebenso das gesellschaftliche und politische Geschehen, das nicht nur um Haltern kreist, sondern vielfach auch weltwärts gerichtet ist.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.