Polizei in Haltern stoppt Motorradfahrer mit 140 km/h in 50er-Zone

Polizei

Am Montag hat die Polizei einen Motorradfahrer in Haltern gestoppt, der viel zu schnell durch eine 50er-Zone gefahren war. Es war nicht sein einziges Vergehen.

Haltern

von Thomas Fiekens

, 08.04.2020, 09:57 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ein Motorradfahrer wurde am Montag in Haltern erwischt, als er 90 Km/h schneller als erlaubt fuhr.

Ein Motorradfahrer wurde am Montag in Haltern erwischt, als er 90 Km/h schneller als erlaubt fuhr. © picture alliance / dpa

Weniger Fluglärm, weniger Straßenverkehr, mehr Vogelgezwitscher: Am Wochenende ist die Ruhe in Zeiten des vom Coronavirus erzwungenen Stillstandes abrupt geendet: Bei Superwetter mit massig Sonnenschein sind Straßen auch im Kreis Recklinghausen zu Motorradrennstrecken geworden.

Dumm nur, wenn gleich zu Saisonbeginn der Führerschein weg ist: Das ist absehbar der Fall bei einem Motorradfahrer, den die Polizei in Haltern am Montag gegen 18.50 Uhr mit 140 Sachen stoppte – bei erlaubten 50 km/h. Dass wegen Manipulationsvorwürfen am Schalldämpfer der Auspuffanlage die Weiterfahrt untersagt wurde, wird die Sache vor Gericht nicht günstiger aussehen lassen.

Kein Freibrief für Raser

Auf Anfrage erklärte Andreas Lesch von der Pressestelle der Recklinghäuser Polizei, dass es selbstverständlich auch weiter Geschwindigkeitskontrollen geben wird – aus Sicht des Verkehrsdienstes des Recklinghäuser Präsidiums sind spürbar leerere Straßen in Coronavirus-Zeiten beileibe kein Freibrief für Raser.

Jetzt lesen

So sicher, wie der erste Sonnenschein Motorradfahrer auf die Straße lockt, so sicher landen Biker Jahr für Jahr im Krankenhaus. Am Sonntag war gegen 10.45 Uhr in Lippramsdorf ein 44-jähriger Motorradfahrer aus Marl nach dem Zusammenstoß mit einem Auto gestürzt und schwer verletzt worden. Nicht der einzige Unfall an diesem Tag: Einige Stunden später kam es zu einem weiteren Unfall, bei dem ein Motorradfahrer und ein Autofahrer auf der Marler Straße kollidierten.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt

Als ein Halterner Radfahrer am Sonntagabend den Nordwall auf einem Zebrastreifen überqueren wollte, kam es zum Zusammenstoß mit einem Auto. Der Fahrradfahrer wurde dabei schwer verletzt. Von Pascal Albert

Lesen Sie jetzt