Probleme mit Behelfsbrücke und Bahnhof Sythen: Deutsche Bahn steht nun Rede und Antwort

Deutsche Bahn

Die Behelfsbrücke am Halterner Bahnhof stellt für Pendler eine Nervenprobe dar, der Sythener Bahnhof wird bald nicht mehr vom RE 2 angefahren. Dazu äußern sich nun Vertreter der Bahn.

Haltern

10.11.2019, 16:02 Uhr / Lesedauer: 1 min
Probleme mit Behelfsbrücke und Bahnhof Sythen: Deutsche Bahn steht nun Rede und Antwort

Vertreter der Bahn kommen wegen der Behelfsbrücke am Bahnhof und dem Bahnhof Sythen nach Haltern. © Ingrid Wielens

Aus aktuellem Anlass hat die Stadtverwaltung vorgeschlagen, die Tagesordnung des Bau- und Verkehrsausschusses um dem Tagesordnungspunkt „Situation am Bahnhof Haltern und Taktveränderung am Bahnhof Haltern-Sythen“ zu erweitern.

Jetzt lesen

Bahn-Vertreter sollen Auskunft über Stand der Dinge geben

Der Verwaltung liegen nun Zusagen von zwei Vertretern der DB AG vor. Sie sollen Auskunft geben über den Zeitplan der Bauarbeiten für den Park-& Ride-Parkplatz sowie auch zur Behelfsbrücke am Halterner Bahnhof.

Jetzt lesen

Außerdem wird ein Vertreter des Verkehrsverbunds Rhein-Ruhr (VRR) zur Taktveränderung ab Bahnhof Sythen Stellung nehmen. Die Sitzung beginnt am Dienstag (12. November) um 17.30 Uhr im Ratssaal des Neuen Rathauses.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt