In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag ist es an der Ecke Mühlenstraße/Disselhof zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren jungen Männern gekommen. © Benjamin Glöckner
Polizeieinsatz

Prügelei in Halterner Innenstadt: Streit zwischen Männern eskalierte

Zwei Mal musste die Polizei in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag zur Mühlenstraße in der Innenstadt ausrücken. Erst gab es eine Beschwerde wegen Ruhestörung, später eine Schlägerei.

Mehrere Personen sind in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag in der Halterner Innenstadt, und zwar im Bereich Mühlenstraße/Disselhoff, in einen heftigen Streit geraten. Ein Anwohner bekam dies mit und alarmierte die Polizei.„Um kurz vor drei Uhr ging ein Notruf bei uns ein“, bestätigt Polizeisprecherin Ramona Hörst auf Anfrage unserer Redaktion. „Vor Ort haben unsere Kollegen mehrere Personen angetroffen.“

Wie sich bei der anschließenden Vernehmung herausstellte, hatte es einen Streit zwischen zwei Gruppen junger Männer gegeben. Die Situation eskalierte und es kam zu einer handfesten Auseinandersetzung mit Faustschlägen und Tritten. Zwei Halterner, ein 24-jähriger und ein 22-Jähriger, wurden dabei leicht verletzt. Hörst: „Einer der beiden Geschädigten musste mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden, konnte es nach der Behandlung aber wieder verlassen.“

Keine Täterbeschreibung

Warum die beiden Gruppen in Streit geraten sind, ist noch unklar. Die Täter konnten von der Polizei nicht gestellt werden. Sie hatten sich rechtzeitig aus dem Staub gemacht. „Eine Täterbeschreibung liegt uns leider nicht vor“, so Hörst. Ein Ermittlungsverfahren gegen Unbekannt sei eingeleitet worden.

Zeugen, die etwas beobachtet haben, werden gebeten, sich mit der Polizei unter Tel. 0800 2361 111 in Verbindung zu setzen.

Bereits um 23.45 Uhr war die Polizei am Mittwoch zu einem Einsatz auf der Mühlenstraße ausgerückt, nach dem sich Anwohner über Lärmbelästigung beschwert hatten.

Über den Autor
Redaktion Haltern
1982 in Haltern geboren. Nach Stationen beim NRW-Lokalfunk, beim Regionalfernsehen und bei der BILD-Zeitung Westfalen 2010 das Studium im Bereich Journalismus & PR an der Westfälischen Hochschule in Gelsenkirchen erfolgreich beendet. Sportlich eher schwarz-gelb als blau-weiß orientiert. Waschechter Lokalpatriot und leidenschaftlicher Angler. Motto: Eine demokratische Öffentlichkeit braucht guten Journalismus.
Zur Autorenseite
Daniel Winkelkotte
Lesen Sie jetzt