Radwege und Parkplätze: Was sich Halterner in der Online-Umfrage wünschen

hzOnline-Umfrage

Im dritten Teil der Auswertung unserer Online-Umfrage geht es um Verkehr, Mobilität und Sauberkeit: Während sich bei einem Thema alle einig sind, gehen die Meinungen bei anderen auseinander.

Haltern

, 24.08.2020, 12:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Vor einigen Wochen haben wir in einer Online-Umfrage abstimmen lassen, wie zufrieden die Halterner mit der Arbeit der Stadtverwaltung sind. Wir haben verschiedene Themenkomplexe verarbeitet, darunter Wohnen, Sicherheit, Tourismus, Familie, Digitalisierung. In diesem Teil geht es um die Themen Sauberkeit, Mobilität und Verkehr bzw. um den Zustand von Straßen, Wegen und Parks.

„Der Zustand der Halterner Straßen ist schlecht.“ Diese Aussage haben wir in unserer Online-Umfrage zur Diskussion gestellt und 413 Stimmen wurden dazu abgegeben. Einig waren sich die Teilnehmer der Umfrage dabei aber nicht: 38,5 Prozent sehen diese Aussage als eher zutreffend, 35,8 Prozent finden, dass diese Aussage eher nicht zutrifft. Immer noch knapp 15 Prozent meinen, das träfe voll und ganz zu.

Ebenso uneins sind sich diejenigen, die die Aussage „Die Parkgebühren in der Halterner Innenstadt sind zu hoch“ bewertet haben. 29 Prozent finden das voll und ganz zutreffend, gefolgt von 22 Prozent, die mit „trifft eher zu“ geantwortet haben. Knapp 27 Prozent finden, dass das eher nicht zutrifft. Noch 18 Prozent sind für „trifft gar nicht zu“.

Wenig überraschend hingegen ist die Bewertung der Aussage, ob es zu wenig kostenlose Parkplätze rund um die Innenstadt gebe. 43 Prozent stimmen dem voll und ganz zu. Lediglich 17 Prozent meinen, das treffe gar nicht zu.

Nach dem Angebot und dem Zustand der Radwege haben wir in unserer Umfrage ebenfalls gefragt. Dass es genug Radwege gebe, finden 12 Prozent, 32 Prozent bewerten die Aussage mit „trifft eher zu“. Dem gegenüber stehen 24 Prozent, die dies Aussage gar nicht zutreffend finden, und knapp 30 Prozent entschieden sich für „trifft eher nicht zu“. Somit wünschen sich tendenziell mehr Teilnehmer mehr Radwege.

Dem Satz „Die Zustände der Fahrradwege in Haltern sind gut“ stimmten 12 Prozent voll und ganz zu, knapp 35 Prozent finden ihn „eher zutreffend“. Für gar nicht gut halten 20 Prozent der Abstimmenden die Zustände der Radwege, 30 Prozent tendieren mit „trifft eher nicht zu“ in dieselbe Richtung.

Mangelnde Sauberkeit sieht die Mehrzahl der Umfrage-Teilnehmer in Haltern nicht: Knapp 44 Prozent von 412 abgegebenen Stimmen bewerteten die Aussage „In der Stadt ist es insgesamt nicht sauber genug“ mit „trifft eher nicht zu“. 19 Prozent waren sogar der Meinung, es „trifft gar nicht zu“, während 23,5 Prozent die Aussage: „trifft eher zu“ anklickten. In den Kommentaren jedoch ärgeren sich Bürger über viele Zigarettenstummel auf den Straßen, auch der Westuferpark wurde als „oft sehr dreckig“ bezeichnet. Der „Massenandrang von Touristen am Wochenende einschließlich der Müllberge in der Natur, die diese dann hinterlassen“, waren ein weiterer, häufig erwähnter Kritikpunkt.

Bei der Pflege der Parks und Grünflächen zeigte sich in der Umfrage ein eher gemischtes Meinungsbild. Während 42,5 Prozent (bei 414 abgegebenen Stimmen) Parks und Grünflächen in Haltern für gut gepflegt halten, finden 33 Prozent diese Aussage nicht zutreffend. „Der Zustand der Grünflächen im im öffentlichen Raum ist mangelhaft. Vor allem Beete, Sträucher usw in Wohngebieten“, kritisierte ein Teilnehmer. „Zu viel Unkraut auf den Verkehrsinseln“ wurde außerdem genannt.

Sehr einig sind sich die Halterner jedoch beim Thema Sicherheit: Gut 80 Prozent von 411 Teilnehmern stimmten der Aussage „Ich fühle mich in meinem Ortsteil sicher“ voll und ganz bzw. eher zu. Als gar nicht zutreffend bewerteten lediglich 3 Prozent diese Aussage.

Lesen Sie jetzt