Dietmar Schröder entschuldigt sich für seinen Post auf Facebook, der ihm einen Shitstorm eingebracht hat.
Dietmar Schröder entschuldigt sich für seinen Post auf Facebook, der ihm einen Shitstorm eingebracht hat. © Silvia Wiethoff
Shitstorm

Rassismus-Vorwurf: Halterner Imbissbetreiber erntet Facebook-Shitstorm

Der Inhaber des Schlemmergrills in Haltern wollte mit einem Post auf Facebook witzig sein, hat aber die Grenze zum Rassismus überschritten. Das Netz antwortet mit einem Shitstorm.

Dietmar Schröder holt in seinem Imbiss an der Glashütte Fritten aus dem heißen Fett und legt sie neben eine Currywurst. Der 58-Jährige hat schlecht geschlafen und ist „fix und fertig“, wie er sagt. Ein Facebook-Post mit Werbung für eines seiner Tagesgerichte im Schlemmergrill an der Recklinghäuser Straße in Haltern ist total daneben gegangen.

Dietmar Schröder wollte schwarzen Humor zeigen

Kunden haben sich vom Schlemmergrill abgewendet

Über die Autorin
Redakteurin
Jeder Mensch hat eine Geschichte zu erzählen und hinter jeder Zahl steckt eine ganze Welt. Das macht den Journalismus für mich so spannend. Mein Alltag im Lokalen ist voller Begegnungen und manchmal Überraschungen. Gibt es etwas Schöneres?
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.