Igel drohen im Sommer Gefahren im Garten, besonders durch Mähroboter. © picture alliance/dpa
Igel-Gefahren

Rattengift und Mähroboter: Halternerin warnt vor Gefahren für Igel

Die Halternerin Eva Osuch päppelt seit 30 Jahren schwache Igel auf. Vor einigen Wochen hat sie einen Igel im Garten ihres Vaters gesehen: Stark und kräftig, doch am nächsten Tag war er tot.

Eva Osuch hat ein Auge für die kleinen, stacheligen Tiere, die sich gerne bei ihr im Garten in der Halterner Stadtmitte in der Nähe der Sundernstraße verstecken. Vor einigen Wochen, Ende Juni, entdeckte sie dann ein „echtes Prachtstück von Igel“ im Garten ihres Vaters in der Nähe. „Da war er noch quicklebendig und relativ groß – der hätte es auf jeden Fall auch ohne Füttern oder andere Hilfe geschafft“, erinnert sie sich.

Igel im Keller überwintern

Rattengift, Mährroboter, Feuer und Steingärten

Tipps für Igelfreunde

Über die Autorin
Freie Mitarbeiterin
Ich studiere Journalistik und Politikwissenschaft an der Technischen Universität Dortmund, komme aber immer wieder gerne zurück nach Haltern am See. Zum Beispiel, um dort für die Lokalredaktion Haltern unterwegs zu sein und so meine Heimatstadt und ihre Menschen jedes Mal noch ein bisschen besser kennenzulernen.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.