Rettungseinsatz am Halterner Stausee: Boot mit zwei Insassen kenterte

hzBootsunfall auf Stausee

Zu einer Rettungsaktion am Halterner Stausee musste die Feuerwehr am frühen Mittwochabend ausrücken. Dort war ein mit zwei Personen besetzter Jollenkreuzer gekentert.

Haltern

, 09.10.2019, 20:32 Uhr / Lesedauer: 1 min

Noch glimpflich ausgegangen ist ein Unfall auf dem Halterner Stausee, der sich am Mittwochabend gegen 17.30 Uhr ereignet hatte. Dort waren zwei männliche Personen mit ihrem Boot, einem Jollenkreuzer, gekentert. Passanten alarmierten die Feuerwehr, die umgehend mit mehreren Fahrzeugen ausrückte.

Als die Rettungskräfte wenig später die an der Südseite des Stausees in Höhe des Biergartens „Jupp unner de Böcken“ gelegene Unfallstelle erreichten, hatten die beiden Wassersportler sich bereits aus eigenen Kräften ans Ufer retten können, erklärte Georg Bäther von der Feuerwehr Haltern am Abend.

Rettungsdienstliche Versorgung vor Ort

Noch vor Ort wurden die beiden Bootsinsassen vom Rettungsdienst versorgt. Zur Beobachtung kamen sie anschließend ins Krankenhaus.

Mitglieder der DLRG konnten den Jollenkreuzer unterdessen zur nahe gelegenen Anlegestelle der Gelsenwasser AG ziehen. Dort wurde er aufgerichtet und von der Feuerwehr leergepumpt, um ein Sinken der Jolle zu verhindern.

Lesen Sie jetzt