Unfall

Rollerfahrer schwer verletzt – wohl betrunken und ohne Führerschein unterwegs

Zweiter Unfall am Dienstagabend: Gegen 22 Uhr ist ein Rollerfahrer in Haltern schwer gestürzt. Die Beamten vermuten vor Ort, dass der Fahrer betrunken war und unter Drogeneinfluss stand.
Ein Rollerfahrer wurde bei einem Unfall in Haltern am Dienstagabend verletzt (Symbolbild).
Ein Rollerfahrer wurde bei einem Unfall in Haltern am Dienstagabend verletzt (Symbolbild). © picture alliance/dpa

Ein Rollerfahrer ist am Dienstagabend, 18. Januar, schwer gestürzt. Der Unfall ereignete sich auf der Annabergstraße in Haltern am See. Ein 58-jähriger Halterner ist gegen 22.15 Uhr mit seinem Roller gegen ein geparktes Auto am Fahrbahnrand geknallt. Dabei stürzte der Mann und verletzte sich schwer.

Am Unfallort vermuteten die Beamten, dass der 58-Jährige unter Einfluss von Alkohol und Drogen stand. Dem Halterner wurde deswegen im Krankenhaus eine Blutprobe entnommen. Außerdem war der Mann wohl ohne die erforderliche Fahrerlaubnis mit seinem Roller unterwegs.

Die Polizei Recklinghausen schätzt den entstandenen Sachschaden auf etwa 1000 Euro.

Einige Stunden zuvor ist es zu einem weiteren Unfall in Haltern gekommen. Auf der Sythener Straße auf Höhe der Lehmbrakener Straße sind gegen 18 Uhr ein Traktor und ein Pkw kollidiert. Die beiden Fahrer wurden bei dem Unfall leicht verletzt.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.