Ruhe auf dem Campingplatz vor Start in die Saison

Flaesheim

FASHEIM Strahlend blauer Himmel. In einer Parzelle hängen Bettlaken auf der Wäscheleine. Einige Meter weiter wird ein Ferienhaus zusammengezimmert. Noch ist es ruhig auf dem Flaesheimer Campingplatz.

von Von Iris Woitschell

, 10.03.2010, 17:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ruhe auf dem Campingplatz vor Start in die Saison

Hans-Waldemar Salomon ist Platzwart auf dem Flaesheimer Campingplatz. Er wohnt in dem Büroraum.

Beim letzten Sturm hat sich das eine oder andere Vorzelt verabschiedet, auch der Schnee lastete zum Teil schwer auf den Pavillons. Salomon kontaktierte dann die Mieter. Die eisigen Temperaturen haben auf den Wegen des Campingplatzes Schlaglöcher hinterlassen. „Da hier Naturschutzgebiet ist, können wie die Wege nicht so befestigen, wie wir es gerne möchten“, so der 58-Jährige. Bevor die Saison in den Osterferien beginnt, muss außerdem für Ordnung auf den Rasenflächen gesorgt werden. Das heißt mähen, Laub und Äste beseitigen.   Hans-Werner Salomon: „Wegen des harten Winters hat sich dieses Jahr alles um zwei bis drei Wochen nach hinten verschoben.“ Die Pflänzchen strecken erst jetzt so langsam ihre Köpfe aus der Erde. Der Platzwart weiß: „Zehn Grad mehr und der Platz ist voll.“ Die ersten Camper kommen schon jetzt und machen ihre Parzellen fertig. So auch das Ehepaar Oxe aus Bochum.

In den vergangenen zwei Jahren bewohnten die Bochumer einen Wohnwagen auf dem Campingplatz, jetzt wollen sie ein Holzhäuschen haben. Die Wände stehen schon, gestern zimmerten die Handwerker das Dach zusammen. Jasmin Oxe betont: „Die Lage ist super. Ob man freitags abends nach Holland oder Haltern fährt, das macht schon einen Unterschied.“

Lesen Sie jetzt