St. Maria-Magdalena Flaesheim

Schaufensterpuppen verteilen in der Stiftskirche Botschaften fürs Herz

In der Maria-Magdalena-Kirche in Flaesheim sollen Schaufensterpuppen in der Fastenzeit die Seele berühren. Eine Schulseelsorgerin hat mit Gemeindemitgliedern eine besondere Idee umgesetzt.
Give aways für die Seele gibt es ab sofort in der Flaesheimer Kirche. Mitverantwortlich sind: Maria Sandhofe (l.) und Anke Bergjürgen (r.) haben die Idee von Schulseelsorgerin Klaudia Dederichs (Mitte) umgesetzt. © Sandhofe

Im Laufe der gerade begonnenen Fastenzeit bauen Mitglieder des Gemeindeausschusses St. Maria-Magdalena Flaesheim nach der Idee und mit Unterstützung der Schulseelsorgerin Klaudia Maria Dederichs in der Stiftskirche eine Installation mit Schaufensterpuppen auf. Sie trägt den Titel „Give away – für die Seele: Wandeln in der Fastenzeit mit Botschaften für das Herz, für die Hosentasche, zum Weitergeben.“

Flaesheimer leihen den Puppen ihre Stimmen

Individuell gekleidete Schaufensterpuppen stehen verteilt im Kirchenraum. Statt eines Kopfes ist ein bunter Buzzer montiert. Wer diesen betätigt, hört eine aufmunternde Botschaft und kann sie aus einem kleinen Kästchen auch mitnehmen, verinnerlichen und weitergeben. Die Flaesheimer haben jeder Puppe eine Stimme gegeben.

„Die Stimmen und Texte sollen die Seele berühren. Sie sollen verwandeln. Wandel und Verwandlung sind Hauptstichwörter gerade in der jetzt beginnenden Fastenzeit“, erklärt Maria Sandhofe, was hinter dem Projekt steht. Die Fastenzeit sei eine Zeit der Neuorientierung und der Veränderung, heraus aus dem Alten, hin zu dem umwerfend Neuen, wofür Ostern stehe. Die Kleiderpuppen haben bewusst keinen Kopf. Denn so kann sich jeder in die Botschaft hineinversetzen.

Die Mitwirkenden

Mitwirkende der Fastenaktion sind: Hermann Moos, Britta Deitermann, Dustin Niehues, Leander Lichtenstein, Joy Lupton, Timo Oelmann, Moritz Brinkert, Elsa Römer, Andreas Sandhofe, Anke Bergjürgen, Albert Rusche, Oliver Rautenstrauch, Lina Bergjürgen, Hubertus Natrop, Moritz Brinkert, Katharina Mielek, Malte Bergjürgen, Renate Lupton, Tom Bußmann, Joleen Minithorpe und Maria Sandhofe.

Diese Installation als Wegweiser soll Interessierte durch die nächsten knapp sieben Wochen begleiten. In jeder Woche der Fastenzeit werden von den Gemeindemitgliedern (jung und alt) Kleiderpuppen in den Kirchenraum an unterschiedlichen Orten hingestellt. Die Flaesheimer haben die Schaufensterpuppen angezogen und ihnen ihre Stimme gegeben.

Die Texte wurden zu den Kunstwörtern neugieren, selbstversuchen, verbinden, seinlassen, aufrichten, verschmerzen und wunderglauben ausgewählt.

Lesen Sie jetzt