Schöne Stunden im Café der Momente

Verband bietet vielfältige Hilfe

24.05.2007 / Lesedauer: 2 min

Haltern Der Caritasverband bietet eine Reihe von Möglichkeiten, im Alltag mit pflegedürftigen oder dementen Angehörigen Hilfe und Entlastung zu finden. Mit einer ganz neuen Idee kommt jetzt das «projekt Freiraum» daher. David Schütz kündigte am Dienstagabend im Josefshaus ein «Café der Momente» an. An Demenz Erkrankte werden einmal monatlich von 15 bis 18 Uhr eingeladen, Zeit miteinander zu verbringen. «Wir sind gerade dabei, das Interesse abzufragen», erklärte dazu David Schütz. Parallel läuft ein Vorbereitungskurs für Mitarbeiter vom «projekt Freiraum». Denn, so David Schütz, die Organisation eines solchen Cafés sei schon eine Herausforderung. In einigen Städten des Kreises und der Diözese Münster sei diese Möglichkeit des Beisammenseins bereits installiert. «Daher wissen wir, dass das Café eine gewisse Anlaufzeit braucht.» Der Caritasverband bietet darüber hinaus an jedem 1. Mittwoch im Monat um 14.30 Uhr im Franziskushaus einen Gesprächskreis für pflegende Angehörige an. An jedem zweiten Dienstag im Monat um 19.30 Uhr tauschen sich Angehörige von an Demenz Erkrankter dort aus. Hilfe können sich Betroffene ebenso im Westfälischen Zentrum für Psychiatrie Herten holen (Tel. 02366/802-319). esc Informationen: David Schütz,, Leiter «projekt Freiraum», Tel. 109029

Lesen Sie jetzt