Schulcheck: Joseph-Hennewig-Schule bereitet die Schüler auf die Arbeitswelt vor

hzSchuljahr 2020/21

An der Joseph-Hennewig-Schule herrscht ein schon fast familiäres Miteinander. Jeder Schüler wird seinen Fähigkeiten gemäß beraten und beschult. Am Ende steht ein wichtiges Ziel.

Haltern

, 08.10.2019, 05:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Neben fachlichen Angeboten und der Ausstattung in den Klassenräumen ist das Miteinander in einer Schule für die Kinder erfolgsentscheidend. Wir haben uns bei Eltern, Lehrern und Schülern der Joseph-Hennewig-Schule umgehört.

Das macht unsere Schule so besonders

Das sagt die ehemalige Schülersprecherin Vera Bertram: „Das Besondere an unserer Schule ist das gute Verhältnis zwischen Schülern und Lehrern. Denn anders als bei anderen Schulen haben die Lehrer dank der kleineren Klassen einen sehr guten Überblick. Außerdem kann man mit jedem Lehrer über sein Probleme reden. Besonders mit dem Klassenlehrer, da dieser genug Stunden in seiner Klasse hat und somit seine Schüler kennt. In unserer Schule herrscht ein vertrautes Klima, das heißt, wir haben auch Spaß beim Lernen. Außerdem haben wir ein Streitschlichterteam, das aus Schülern aus dem 9. und 10. Jahrgang besteht. Dadurch können oftmals ganz schnell ‚kleine‘ Probleme aus der Welt geschaffen werden.“

Schulcheck: Joseph-Hennewig-Schule bereitet die Schüler auf die Arbeitswelt vor

Die ehemalige Schülersprecherin Vera Bertram © Jürgen Wolter

Darum würden Eltern die Schule empfehlen

Das sagt die Elternpflegschaftsvorsitzende Magdalena Hovenjürgen: „Entgegen der vielen Vorurteile, die es leider den Hauptschulen gegenüber gibt, hat die JHS viel entgegenzusetzen und zu bieten. Schon beim Tag der offenen Tür wird sowohl den Eltern als auch den Kindern die Angst und Unsicherheit genommen. Mit offenen Armen wird man empfangen und in einem freundlichen Miteinander zeigen Lehrer, Schüler und Förderverein viel Engagement. In einem fast ‚familären‘ Umfeld kennt jeder jeden und sofort wird klar: Hier wird jedes Kind dort abgeholt, wo es steht. Jeder Schüler wird seinen Fähigkeiten gemäß beraten und beschult. Aber auch die sozialen Kompetenzen sind an der JHS ein wichtiges Thema. In allen Jahrgängen gibt es dazu Projekte. Ganz besonders erwähnenswert ist, dass die JHS viel Energie und Engagement einsetzt, damit jeder Schüler nach seiner Entlassung seinen weiteren Weg beziehungsweise sein weiteres Ziel nach der Schule kennt. Auch hier merkt man immer wieder, dass viele Menschen sehr viel Herzblut in die Schüler und ihre Zukunft stecken. Niemand wird fallen gelassen.“

Schulcheck: Joseph-Hennewig-Schule bereitet die Schüler auf die Arbeitswelt vor

Die Schulpflegschaftsvorsitzende Magdalena Hovenjürgen © Benjamin Glöckner

So digital tickt unsere Schule schon heute

Das sagt die Schulleiterin Dagmar Perret: „Die Klassenräume der Schule werden sukzessive durch den Schulträger mit Apple-TVs ausgestattet. Es gibt Klassensätze Notebooks und iPads, die mehr und mehr zum Einsatz im Unterricht kommen. Durch schulinterne Fortbildungen werden Lehrerinnen und Lehrer auf den Umgang mit den neuen Medien vorbereitet.“

Schulcheck: Joseph-Hennewig-Schule bereitet die Schüler auf die Arbeitswelt vor

Schulleiterin Dagmar Perret © Angela Wiese

Hier hat unsere Schule Nachholbedarf

Das sagt die Schulleiterin Dagmar Perret: „Zur besseren Förderung unserer Schülerinnen und Schüler mit Unterstützungsbedarf wäre es wünschenswert, wenn die Planstellen mit Sonderpädagogen besetzt werden könnten.“

So berichtet die Presse über die Schule

Im März 2019 hatten sich Schüler in einem Projekt mit ihren sozialen Kompetenzen auseinandergesetzt. Begleitet wurde die Abschlusspräsentation von einem professionellen Kamerateam aus Los Angeles.

Die Halterner Hauptschule setzt zahlreiche Schwerpunkte der Berufsorientierung und Vorbereitung. Das wurde beim Tag der offenen Tür im Februar 2019 deutlich.

Zwölf Achtklässler legten Anfang des Jahres eine kleine Blütenwiese an, die künftig nicht nur das Bild des Schulhofs verschönern, sondern vor allem Bienen, Hummeln und Schmetterlingen einen angemessenen Lebensraum bieten soll.

Lesen Sie jetzt