Drei Schwerverletzte bei Unfall in Sythen: Vier Fahrzeuge kollidiert

hzSchwerer Unfall

Bei einem Unfall mit vier Fahrzeugen sind am Sonntag auf der Münsterstraße in Sythen drei Menschen schwer verletzt worden. Die Strecke auf Höhe des Silbersees II blieb zwei Stunden gesperrt.

Haltern

, 16.08.2020, 14:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Mit zahlreichen Einsatzkräften und -fahrzeugen waren Polizei und Feuerwehr am Sonntag gegen 14.20 Uhr auf der Münsterstraße in Haltern auf Höhe des Silbersees. Dort war der 31-jährige Fahrer eines Kleintransporters aus Dorsten aus bislang ungeklärter Ursache auf einen Pkw aufgefahren. Die 80-jährige Fahrerin dieses Kleinwagens aus Herten wurde durch den Aufprall in den Gegenverkehr geschleudert. Dort kollidierte sie mit dem entgegenkommenden Auto eines Recklinghäusers (62). Dieser wiederum prallte danach gegen ein auf dem Seitenstreifen geparktes Fahrzeug.

Mehrere Personen wurden bei dem Unfall auf der Münsterstraße verletzt.

Mehrere Personen wurden bei dem Unfall auf der Münsterstraße verletzt. © Ingrid Wielens

Sowohl die 80-Jährige wie auch zwei weitere Insassen des Hertener Fahrzeugs, eine 83-Jährige und eine 90-Jährige aus Herten, erlitten schwere Verletzungen. Der 62-Jährige kam mit leichten Verletzungen davon und konnte nach ambulanter Behandlung entlassen werden. Die Münsterstraße zwischen Lehmbraken und Hausdülmen musste zwei Stunden gesperrt werden.

Der Unfall ereignete ich zwischen Silbersee und Hausdülmen.

Der Unfall ereignete ich zwischen Silbersee und Hausdülmen. © Ingrid Wielens

An den Fahrzeugen der Hertenerin und des Recklinghäusers entstand Totalschaden. Die Polizei bezifferte den Gesamtschaden am Sonntagabend auf rund 16.500 Euro.

Lesen Sie jetzt