Seniorenzentrum Lambertusstift lässt am Muttertag wieder Besuche zu

Öffnung Altenheime

Das Seniorenzentrum Lambertusstift lockert ab dem 10. Mai das Besuchsverbot und erlaubt Angehörigen wieder, ihre Liebsten zu besuchen. Dafür müssen Regeln beachtet werden.

Lippramsdorf

, 07.05.2020, 14:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Im Seniorenzentrum Lambertusstift sind ab dem 10. Mai Besuche wieder möglich.

Im Seniorenzentrum Lambertusstift sind ab dem 10. Mai Besuche wieder möglich. In einem Rundschreiben wurde den Angehörigen die Vorgehensweise erklärt. © www.blossey.eu

Besuche in Altenwohnhäusern waren seit dem 23. April untersagt. Diese strenge Isolation hat nun ein Ende, auch im Seniorenzentrum Lambertusstift Lippramsdorf. „Wir haben ein Besuchs- und Hygienekonzept erarbeitet, mit dem wir schrittweise ermöglichen, dass unsere Bewohner Besuche empfangen können“, sagt Geschäftsführer Wilfried Kersting. Ab Sonntag (Muttertag, 10. Mai) ist das Haus an der Dorstener Straße unter Auflagen wieder offen. Jeder Besucher wird registriert und einem Screening unterzogen, damit niemand mit Corona-Symptomen das Altenheim betritt.

Das Lambertusstift hat im Tagespflegebereich drei Besuchsplätze vorbereitet. Ab Freitag (8. Mai) 9 Uhr können telefonisch Termine für Muttertag vereinbart werden. „Aufgrund der zu erwartenden starken Nachfrage werden wir die Besuchszeit auf 15 Minuten beschränken, damit möglichst viele Besuche stattfinden können“, macht Wilfried Kersting vorab auf ein Zeitlimit aufmerksam. Ab Montag sind dann nach Absprache auch längere Besuche möglich.

Jetzt lesen

Die Besucher werden durch den Garten am Ende der Kirchgasse kontaktlos zu den Besuchsplätzen geleitet und haben mit Mund-Nase-Schutz, Handschuhen und entsprechender Händedesinfektion die Möglichkeit, mit ausreichendem Sicherheitsabstand mit den Bewohnern zu reden. Die Bewohner werden über den Aufzug in die Tagespflege begleitet. Nach jedem Besuch werden die Flächen desinfiziert.

Lesen Sie jetzt