Polizei und Stadt lassen Falschparker an der Münsterstraße und rund um das Baggerloch in Flaesheim konsequent abschleppen. Die Maßnahmen zeigen Wirkung, heißt es seitens der Behörden. © Jürgen Wolter
Aktion gegen Falschparker

Silbersee Haltern: Autos werden zum Prickingshof abgeschleppt

Erst waren es nur Strafzettel, jetzt lässt die Stadt am Silbersee und Baggerloch widerrechtlich geparkte Autos gnadenlos abschleppen. Aus dem vergnügten wird ganz schnell ein teurer Badespaß.

Bei echtem Badewetter mit wohligen Temperaturen und viel Sonne üben der Silbersee in Sythen und auch das Baggerloch in Flaesheim eine magische Anziehungskraft aus. Vor allem wird gern dort Zeit am Wasser verbracht, wo es nicht erlaubt ist. Etliche Badegäste reisen mit Pkw an und parken, wo es nichts kostet, wo es allerdings auch nicht erlaubt ist.

Das ist ein Ärgernis für die Anwohner und die Stadt, es ist auch ein Problem für die Rettungskräfte. Die Stadt greift – nachdem Strafzettel nicht genügend Wirkung zeigten – zu drastischen Maßnahmen. In Sythen an der Münsterstraße und auch in Flaesheim ließ die Stadt an den letzten heißen Tagen 40 Pkw abschleppen. Die Besitzer kamen aus Gelsenkirchen, Krefeld, Nordhorn oder Essen beispielsweise. Halterner waren nicht unter den Falschparkern.

Mühsamer Fußweg und eine teure Quittung

Den Abschleppdienst übernimmt die Firma Obers aus Haltern. Innerhalb von fünf Minuten sind die Wagen verladen, sagt der Juniorchef, und zwar so routiniert, dass Beschädigungen ausgeschlossen sind. In Sythen werden die Fahrzeuge zum Prickingshof gebracht und auf dem dortigen Parkplatz abgestellt. Dazu hat die Stadt die Erlaubnis eingeholt.

Die Besitzer bekommen nach einem Anruf bei der Polizei diesen Standort mitgeteilt. Sie können dann gut 1,5 Kilometer zum Niehüser Weg laufen und ihren Wagen wieder mitnehmen. Der Fußweg ist bei Hitze mühsam, das Ende des Badetages ernüchternd. Denn alle Daten für den Kostenbescheid sind aufgenommen: Laut Verwaltung sind am Ende 200 bis 250 Euro inklusive Verwaltungskosten und Knöllchen zu begleichen.

In Flaesheim werden die Fahrzeuge zur städtischen Fläche am Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr gebracht.

Sythener sind froh und danken mit Applaus

Im vergangenen Jahr gab es noch ein Kassenhäuschen, so konnten Autofahrer die Gebühren direkt begleichen. Das hat zu viel Ärger geführt, wie die Firma Obers verlauten ließ. Es musste sogar ein Wachschutz organisiert werden, weil es zu Übergriffen kam.

Das Abschleppen stimmt die geplagten Anwohner in Sythen froh. Sie drückten das am vergangenen Wochenende teilweise durch Applaus aus. Denn sie sind froh, dass Stadt und Polizei so rigoros durchgreifen.

Die Aktionen an den Badeseen erfordern viel Einsatz von der Stadt. Zwischen zwei und vier Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen sind pro Badetag im Einsatz. Außerdem werde, so hieß es aus der Verwaltung, im Nachgang zusätzlich Arbeitskraft gebunden.

Über die Autorin
Redaktion Haltern
Haltern am See ist für mich Heimat. Hier lebe ich gern und hier arbeite ich gern: Als Redakteurin interessieren mich die Menschen mit ihren spannenden Lebensgeschichten sowie ebenso das gesellschaftliche und politische Geschehen, das nicht nur um Haltern kreist, sondern vielfach auch weltwärts gerichtet ist.
Zur Autorenseite
Elisabeth Schrief

Haltern am Abend

Täglich um 19:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt