Spaß und Wettkampf auf dem Wasser: Actionspiele im Aquarell

Redaktion Haltern
Spiel und Spaß am Wasser war im Freizeitbad Aquarell angesagt.
Spiel und Spaß am Wasser war im Freizeitbad Aquarell angesagt. © Jürgen Wolter
Lesezeit

Action im und am Waser war am Wochenende im Freizeitbad Aquarell angesagt. Die Stadtwerke hatten zum Familiencamp und zu Wasserspielen eingeladen.

Im Schwimmerbecken hatte das Actionteam zwei Hindernisstrecken aufgebaut, die ein wenig das Flair der Ninja-Warrier-Spiele aufkommen ließen. Über wacklige Wasserteller, Hindernisse und rutschen führte der Parcours, den Jungs und Mädels in Teams absolvieren mussten. Beim Wettbewerb gegen einander kam natürlich einiges an Spannung auf.

Meist tummelten sich mehr als 50 Kinder am Beckenrand, um die Herausforderungen anzunehmen und Punkte für ihr Team zu sammeln. Aber nicht alle kamen durch: Immer wieder landeten auch Teilnehmer im Wasser – das gab leider keinen Punkt.

100 Zelte auf der Liegewiese

Der Wasserspaß war Teil des Familiencamps, zu dem die Stadtwerke Haltern ins Bad eingeladen hatten. „Rund 100 Zelte waren auf der Liegewiese aufgebaut“, berichtet Thomas Liedtke, der Sprecher das Stadtwerke.

Die Familien übernachteten im Aquarell und versammelten sich abends ums große Lagerfeuer, unter anderem zum Stockbrot-Backen. Bei Einbruch der Dunkelheit nutzten außerdem viele die Gelegenheit zum Moonlight-Swimming.

Das Familiencamp endete mit einem Frühstück am Sonntagmorgen. Danach bauten alle ihr Zelte wieder ab.

Das lesen andere

FC Schalke 04

Magazin