SPD-Vorsitzender Cassone tritt zurück - das sind die Konsequenzen für die Halterner Partei

hzSPD Haltern

Dr. Stefan Cassone tritt überraschend vom Vorsitz der SPD Haltern zurück. Dem Vorstand erklärte er jetzt seine Beweggründe. Die SPD hat bereits eine Übergangslösung gefunden.

Haltern

, 14.11.2019, 14:38 Uhr / Lesedauer: 2 min

Überraschung bei der Vorstandssitzung der SPD am Dienstagabend in Haltern: Nach weniger als einem Jahr als Parteivorsitzender hat Dr. Stefan Cassone seinen Rücktritt erklärt. Die Entscheidung habe Cassone dem Vorstand sehr kurzfristig mitgeteilt, erklärte Heinrich Wiengarten, SPD-Ratsherr und stellvertretender Bürgermeister, am Mittwoch gegenüber der Halterner Zeitung.

Persönliche Gründe ausschlaggebend

Cassone wolle der Arbeit des Gesamtvorstands eng verbunden bleiben und seine Position als sachkundiger Bürger der Fraktion im Ausschuss für Schule, Sport und Kultur behalten, hieß es weiter. Ausschließlich persönliche Gründe, die in der Arbeitsbelastung durch den kürzlich erfolgten beruflichen Wechsel begründet seien, hätten ihn zu dieser Entscheidung getrieben.

„Dieser berufliche Schritt bringt mehr Verantwortung“, erklärte Cassone, „kostet aber auch eine nicht unerhebliche Menge an zusätzlicher Zeit. Ich habe versucht, dies mit meiner Aufgabe als Ehemann und Vater und dem Parteivorsitz in Einklang zu bringen. Dies ist mir nicht gelungen.“ Dr. Stefan Cassone ist seit Oktober dieses Jahres Leiter der Justizvollzugsanstalt Duisburg-Hamborn. Der 47-Jährige ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Cassone folgte auf Pliete

Unterdessen hat der SPD-Parteivorstand den Schritt des Vorsitzenden bedauert. Cassone war im Amt des Parteivorsitzenden im Dezember 2018 auf Beate Pliete gefolgt, die dieses Amt seit 2012 innegehabt hatte.

Zum kommissarischen Vorsitzenden der SPD Haltern wurde Heinrich Wiengarten berufen. Das beschloss der SPD-Vorstand noch am Dienstagabend - „nach eingehender Diskussion“, wie es heißt. „Es wird bestimmt keine Dauerlösung sein“, sagte Wiengarten ausdrücklich. Über eine neue Vorsitzende oder einen neuen Vorsitzenden wollen die Halterner Sozialdemokraten allerdings erst nach der Kommunalwahl 2020 entscheiden.

Organisation des Wahlkampfs

Wiengarten (70), pensionierter Lehrer, wird nun die Verantwortung für den im nächsten Jahr zu organisierenden Wahlkampf übernehmen. Nach der planmäßig anberaumten Mitgliederversammlung am 4. Dezember gehe es darum, Kandidatenlisten für die 19 Wahlbezirke zu erstellen, ein Wahlprogramm zu formulieren und einen Bürgermeisterkandidaten der SPD aufzustellen, führte der stellvertretende Bürgermeister aus.

Die SPD-Fraktionsvorsitzende Beate Pliete freute sich über Wiengartens Bereitschaft. „Was die Partei braucht, ist Konzentration auf den bevorstehenden Kommunalwahlkampf“, erklärte sie. Personaldiskussionen seien da fehl am Platz.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt