Das Foto zeigt Neubebauung am Hennewiger Weg. © Jürgen Wolter
Neuer Bebauungsplan

Stadt Haltern regelt Bebauung zwischen Dahlienstraße und Sundernstege

Zwischen Dahlienstraße und Sundernstege entstehen neue Häuser. Die Stadt legt einen Bebauungsplan auf, damit Familien von der Dahlienstraße eine Chance auf Mehrgenerationen-Wohnen haben.

Familien aus Haltern, Sythen und Köln haben ein 5200 Quadratmeter großes Grundstück zwischen Dahlienstraße und Sundernstege gekauft, um es zu bebauen. Zwei Doppelhäuser sind fertig. Auf diesem Teil des Grundstücks – rund 1000 Quadratmeter – durfte nach Paragraf 34 des Baugesetzbuches gebaut werden. Die restliche Bebauung wird durch den neuen Bebauungsplan geregelt, der in Kürze ausgelegt wird. Er gilt auch für die Häuser an der Dahlienstraße, deren Gärten direkt an das neue Gebiet grenzen. Die Stadt gibt damit den Hausbesitzern die Gelegenheit zum Ausbau ihrer Immobilien zu Mehrgenerationenhäusern.

Erschließung erfolgt über den Hennewiger Weg

Über die Autorin
Redakteurin
Haltern am See ist für mich Heimat. Hier lebe ich gern und hier arbeite ich gern: Als Redakteurin interessieren mich die Menschen mit ihren spannenden Lebensgeschichten sowie ebenso das gesellschaftliche und politische Geschehen, das nicht nur um Haltern kreist, sondern vielfach auch weltwärts gerichtet ist.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.