Marian Kuprat (l., hier mit Stefan Rennefeld am Bass) eröffnete den Sommer am See an der Kajüte.
Marian Kuprat (l., hier mit Stefan Rennefeld am Bass) eröffnete den Sommer am See an der Kajüte. © Jürgen Wolter
Sommer am See

Start geglückt: Marian Kuprat eröffnete den Sommer am See

Mit Corona-gerechtem Konzept begann am Sonntag mit dem Sommer am See die erste Veranstaltungsreihe in Haltern wieder neu. Darauf haben Musiker, Publikum und Veranstalter lange gewartet.

Eine steife Brise blies über den Haltener Stausee in Richtung Stadtmühlenbucht. Aber der Himmel öffnete am Sonntagmorgen seine Schleusen zunächst nicht. So konnte der Auftakt zum Sommer am See an der Kajüte reibungslos über die Bühne gehen, auch wenn Marian Kuprat und seinen Musikern ab und zu ein leichter Nieselregen ins Gesicht fegte.

Endlich wieder Live-Feeling

Corona-Pause kreativ genutzt

Über den Autor
Redaktion Haltern
Studium der Germanistik, Publizistik und Philosophie an der Ruhr Universität Bochum. Freie Autorentätigkeit für Buchverlage. Freier Journalist im nördlichen Ruhrgebiet für mehrere Zeitungshäuser. „Menschen und ihre Geschichten faszinieren mich nach wie vor. Sie aufzuschreiben und öffentlich zugänglich zu machen, ist und bleibt meine Leidenschaft.“
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.