Günter Hildebrandt, Wirt der Halterner Kultkneipe „Schänke“, liegt aufgrund einer Corona-Erkrankung derzeit im Krankenhaus. © Jürgen Wolter
Coronavirus

Symptome und positiver Test: Sorgen um Halterns Kult-Wirt „Günni“

Günter Hildebrandt, Wirt der Halterner Szenekneipe „Schänke“, ist an Covid-19 erkrankt. Er selbst hat seine Diagnose öffentlich gemacht. Wir haben mit dem 63-Jährigen gesprochen.

„Es geht mir nicht gut. Und ich fühle mich einsam, weil ich keinen Besuch empfangen darf“, sagt Günter Hildebrandt. Aktuell, so erzählt er, liege er in einem Zimmer auf der Isolierstation im Halterner Krankenhaus. Mittlerweile bekomme er per Tropf Infusionen verabreicht. „Es handelt sich um ein Mittel, das eigentlich gegen Ebola eingesetzt wird. Ich hoffe, dass es mir hilft.“

Schwere Vorerkrankung

Kein Verständnis für Corona-Leugner

Über den Autor
Redaktion Haltern
1982 in Haltern geboren. Nach Stationen beim NRW-Lokalfunk, beim Regionalfernsehen und bei der BILD-Zeitung Westfalen 2010 das Studium im Bereich Journalismus & PR an der Westfälischen Hochschule in Gelsenkirchen erfolgreich beendet. Sportlich eher schwarz-gelb als blau-weiß orientiert. Waschechter Lokalpatriot und leidenschaftlicher Angler. Motto: Eine demokratische Öffentlichkeit braucht guten Journalismus.
Zur Autorenseite
Daniel Winkelkotte

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.