Der neue Kunstrasenplatz des TuS Sythen wird von der Stadt Haltern kurzzeitig freigegeben, ehe er wieder gesperrt wird.
Der neue Kunstrasenplatz des TuS Sythen wird von der Stadt Haltern kurzzeitig freigegeben, ehe er wieder gesperrt wird. © Thomas Braucks
Sanierung

Sythens Kunstrasen wird für besonderen Anlass freigegeben – und dann wieder gesperrt

Lange mussten die Sythener warten, nun ist die Sanierung ihres Kunstrasens fast abgeschlossen. Für einen Tag darf auf dem Platz aber schon gespielt werden, dann wird er wieder gesperrt.

Es ist endlich so weit: Mit einer rund zweimonatigen Verspätung können Sythens Fußballer endlich auf ihrem neuen Kunstrasen spielen. Allerdings wird der Platz vorerst nur für einen Tag von der Stadt Haltern freigegeben, danach wird er wieder gesperrt. Wann er dann dauerhaft benutzt werden kann, steht aber auch schon fest.

Sythens Trainer Dennis Schulz: „Für die Stimmung ein super Anreiz“

Über den Autor
Redakteur
Erst als Praktikant, dann als freier Mitarbeiter und nach dem Volontariat seit 2021 als Redakteur für Lensing Media im Einsatz. Am liebsten im Lokalsport unterwegs - denn abseits der reinen Ergebnisse hat jedes Spiel und jeder Sportler eine spannende Geschichte zu erzählen.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.