Teich am Siebenteufelsturm wurde gereinigt, bepflanzt und neu befüllt

Teich am Siebenteufelsturm

Der Teich am Siebenteufelsturm sieht jetzt wieder aus wie neu. Es wurde gereinigt und neu befüllt. Der Wasserkreislauf kommt aber erst später.

Haltern

, 01.04.2020, 18:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Mitarbeiter des Baubetriebshofes haben den Teich am Siebenteufelsturm gereinigt, bepflanzt und neu befüllt.

Mitarbeiter des Baubetriebshofes haben den Teich am Siebenteufelsturm gereinigt, bepflanzt und neu befüllt. © Jürgen Wolter

Im vergangenen Jahr bot er keinen schönen Anblick mehr: Der Teich am Siebenteufelsturm war in den Sommermonaten trockengelegt und füllte sich im Herbst nur mit etwas Regenwasser. Jetzt wurde er wieder schick gemacht.

In der letzten Märzwoche machten sich Mitarbeiter des Baubetriebshofes zunächst an eine Grundreinigung. Zwei Ladungen mit Abfall, Algen und Pflanzenresten wurden abtransportiert. Dann nahmen sie eine Grundreinigung der Betonoberfläche vor, bevor schließlich neue Wasser- und Sumpfpflanzen eingesetzt wurden.

Anschluss an den Wasserkreislauf geplant

Im Sommer sollen hier Sumpfdotterblumen, Sumpf-Vergissmeinnicht, Schwertlilien und breitblättriges Wollgras wachsen und auch blühen. Dann wird der Teich auch an den Wasserkreislauf in der Innenstadt vom Gänsemarkt bis zur Merschstraße angeschlossen, das Wasser schießt dann in kleinen Kaskaden von der Mauer am Teich in das Wasserbecken.

Bis es soweit ist, wird es aber noch etwas dauern. Die Stadt wartet zunächst das Ende der Frostperiode ab, damit nicht die Gefahr besteht, dass die Pumpen einfrieren.

Der Teich war immer wieder ausgelaufen und im vergangenen Jahr abgedichtet worden. Mit der Neubepflanzung wartete die Stadt jetzt bis zum Frühjahr, damit die Pflanzen auch Wachstumsmöglichkeiten haben.

Lesen Sie jetzt