Umspannanlage Kusenhorst wird erweitert

Zehn-Millionen-Investition

Die Amprion GmbH erweitert und modernisiert die Umspannanlage Kusenhorst in Lippramsdorf. Die Schutz- und Leittechnik der Anlage wird auf den neuesten Stand der Technik gebracht.

LIPPRAMSDORF

13.05.2013, 17:28 Uhr / Lesedauer: 1 min
Umspannanlage Kusenhorst in Lippramsdorf wird erweitert und modernisiert.

Umspannanlage Kusenhorst in Lippramsdorf wird erweitert und modernisiert.

Außerdem werden eine dritte Sammelschiene und eine Drosselspule gebaut. In die Erweiterung und Modernisierung seiner 380 000/220 000-Volt-Anlage investiert der Dortmunder Netzbetreiber insgesamt mehr als zehn Millionen Euro.

Die Arbeiten in der Umspannanlage werden voraussichtlich 2014 beendet. Die Strombelastbarkeit der Anlage und damit die Sicherheit der Stromversorgung wird dabei erheblich erhöht. Für Teile der Technik errichtet Amprion ein neues Betriebsgebäude auf dem Gelände. Das alte Gebäude wird abgerissen. 

Lesen Sie jetzt