Unfall auf der A 43 - Autobahn bei Haltern am Mittwoch voll gesperrt

Vollsperrung

Weil zwei Autos und ein Lkw kollidiert sind, war die A 43 von Münster in Richtung Marl bei Haltern am See am Mittwoch voll gesperrt. Auch auf der Weseler Straße staute sich der Verkehr.

Haltern

, 31.07.2019 / Lesedauer: 2 min
Unfall auf der A 43 - Autobahn bei Haltern am Mittwoch voll gesperrt

Die Autobahn 43 ist gesperrt. © Kevin Kindel

Gegen 12.24 Uhr sind am Mittwochmittag offenbar zwei Autos auf der A 43 Richtung Marl bei Haltern miteinander kollidiert und zum Stehen gekommen. Auch ein Lkw stand einige Meter entfernt auf dem Standstreifen. Die Autobahn war auf dieser Seite fast eineinhalb Stunden lang voll gesperrt.

Unfall auf der A 43 - Autobahn bei Haltern am Mittwoch voll gesperrt

Auf der A43 staute sich der Verkehr. © Kevin Kindel

Rettungsdienst und Feuerwehr waren mit einem größeren Aufgebot im Einsatz. Eines der Autos stand quer auf beiden Spuren der Autobahn, das andere ist an der Innenleitplanke zum Stehen gekommen. Beide sind abgeschleppt worden.

Unfall auf der A 43 - Autobahn bei Haltern am Mittwoch voll gesperrt

Auch auf der Weseler Straße wurde es voll. © Kevin Kindel

Derzeit ist noch unklar, wie viele Menschen sich in den Autos befanden - sicher ist nur, dass fünf Personen leicht verletzt wurden, berichtet die Autobahnpolizei auf Anfrage. Auch auf dem Weg von der Abfahrt Haltern in die Innenstadt staute sich der Verkehr auf der B58, da offenbar viele Autofahrer den Unfall umfahren wollten.

So sieht die Verkehrslage aktuell in Haltern aus:


Lesen Sie jetzt
Hubschrauber

Zwei Hubschrauber-Einsätze innerhalb von fünf Stunden in Sythen

Ein einzelner Hubschrauber-Einsatz ist in einem Ort wie Sythen schon selten. Doch am Dienstagabend gab es gleich zwei Landungen innerhalb von fünf Stunden. Die Feuerwehr klärt auf. Von Kevin Kindel

Lesen Sie jetzt