Autobahn 43

Unfall auf der A 43 bei Haltern: Transporter schleudert in Leitplanke

Auf der Autobahn 43 zwischen Haltern und Anschlussstelle Lavesum staute sich in der Mittagszeit der Verkehr. Der Grund war ein Unfall, zu dem auch die Feuerwehr gerufen wurde.
Ein Stau - wie auf diesem (Archiv-)Bild bei einem früheren Unfall - bildete sich am kurzzeitig, als Dienstagmittag ein Minitransporter in die Leitplanken fuhr. © Kevin Kindel

Auf dem Autobahnabschnitt zwischen Haltern-Annaberg und Lavesum Richtung Münster ereignete sich am Dienstag gegen 13.15 Uhr ein Unfall. Der Fahrer eines Minitransporters verlor laut Auskunft der Autobahnpolizei Münster etwa 300 Meter hinter der Anschlussstelle Annaberg die Kontrolle über sein Fahrzeug und schleuderte in die Leitplanke. Sowohl der Fahrer als auch sein Beifahrer erlitten einen Schock, trugen aber ansonsten keine weiteren Verletzungen davon.

Feuerwehr Haltern streute Öl und Benzin ab

Einsatzkräfte der Feuerwehr-Hauptwache wurden gerufen, um ausgelaufenes Benzin und Öl aufzufangen. Der Einsatz war gegen 14.30 Uhr beendet. Aufgrund des Unfalls stockte der Verkehr auf der Autobahn, er konnte aber an der Unfallstelle vorbei geleitet werden. Eine Vollsperrung war nicht notwendig.

Zu den Personalien der Unfallbeteiligten konnte die Autobahnpolizei keine Angaben machen.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.