19-jährige Halternerin stirbt bei tragischem Unfall auf der Dorstener Straße

hzSchwerer Verkehrsunfall

Bei einem tragischen Unfall in Haltern ist am Dienstag eine 19-jährige Halternerin ums Leben gekommen. Ein 51-Jähriger wurde schwer verletzt. Die Unfallstelle blieb stundenlang gesperrt.

Haltern

, 03.12.2019, 17:10 Uhr / Lesedauer: 1 min

Mit einem Großaufgebot ist die Feuerwehr am Dienstag gegen 16.30 Uhr zur Dorstener Straße in Haltern-Lippramsdorf ausgerückt. Kurz vor der Stadtgrenze Dorstens, in Höhe des Umspannwerks, war der Wagen einer 19 Jahre alten Halternerin, die aus Richtung Lippramsdorf kam, ins Schleudern gekommen. Wie die Polizei am Abend mitteilte, war das Heck des Fahrzeugs daraufhin in den Gegenverkehr geraten.

Jetzt lesen

Fahrzeuge kollidierten auf der Dorstener Straße

Ein aus Richtung Dorsten entgegenkommender Marler (51) konnte seinen Pkw nicht mehr rechtzeitig abbremsen. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Autos, wobei beide Fahrzeugführer in ihren Wagen eingeklemmt wurden. Die Feuerwehr befreite die beiden schwerverletzten Personen.

19-jährige Halternerin stirbt bei tragischem Unfall auf der Dorstener Straße

Die Feuerwehr war mit einem Großaufgebot vor Ort. © Guido Bludau

Die junge Halternerin musste noch vor Ort reanimiert werden, sie erlag jedoch wenig später im Krankenhaus ihren schweren Verletzungen. Der 51 Jahre alte Marler wurde ebenfalls ins Krankenhaus gebracht.

19-jährige Halternerin stirbt bei tragischem Unfall auf der Dorstener Straße

Der Notarzt reanimierte die junge Frau aus Haltern noch am Unfallort. Dennoch erlag sie wenig später im Krankenhaus ihren schweren Verletzungen. © Guido Bludau

Die Unfallursache ist bislang noch unklar. Die Dorstener Straße war mehrere Stunden lang gesperrt. Erst gegen 19.05 Uhr konnten die Einsatzkräfte die Sperrung wieder aufheben.

Lesen Sie jetzt