Polizei

Unfall nahe Ketteler Hof in Haltern: 80-Jähriger fährt gegen Mauer

Ein Verkehrsunfall hat am Sonntag zu einer vorübergehenden Vollsperrung auf der Rekener Straße in Haltern geführt. Die genaue Ursache steht noch nicht fest - es gibt jedoch Vermutungen.
Die Polizei wurde am Sonntagnachmittag zu einem Unfall auf der Rekener Straße in Haltern gerufen.
Die Polizei wurde am Sonntagnachmittag zu einem Unfall auf der Rekener Straße in Haltern gerufen. © Guido Bludau

In der Nähe des Ketteler Hofes hat sich am Sonntagnachmittag ein Unfall ereignet. Ein 80-Jähriger aus Recklinghausen steuerte sein Auto auf der Rekener Straße gegen eine Mauer und wurde dabei schwer verletzt. In Folge des Unfalls musste der Fahrer von den Rettungskräften aus dem Auto befreit werden. Polizei, Krankenwagen sowie Feuerwehr waren vor Ort.

Der Mann war in Richtung Lavesum unterwegs. Während der Fahrt kam er plötzlich nach links von der Fahrbahn ab, prallte frontal gegen ein Metallgeländer und kam schließlich im Graben zum Stehen.

Mann muss ins Krankenhaus

Im Zuge der Bergungsarbeiten und der Ersthelfer-Tätigkeiten war die Rekener Straße zeitweise vollgesperrt. Die Polizei teilte mit, dass der Mann ansprechbar war und über Schmerzen in der Brust klagte. Daher könnte es ein „internistischer Notfall“ gewesen sein, teilte ein Beamter mit. Möglicherweise erlitt der Mann während der Fahrt einen Herzinfarkt. Die genaue Ursache für den Unfall stand am Sonntagabend jedoch noch nicht fest.

Der 80-Jährige war allein unterwegs und wurde im Anschluss in das nächste Krankenhaus eingeliefert. Es bestehe keine Lebensgefahr, wie die Polizei mitteilte. Das Auto wurde abgeschleppt, der Schaden wird auf 4000 Euro geschätzt.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.