Unfall

Betrunken mit dem Fahrrad in Haltern unterwegs: 18-Jähriger schwer verletzt

Mitten in der Nacht von Samstag auf Sonntag bauen zwei junge Erwachsene in Haltern einen Unfall. Sie waren zusammen auf einem Fahrrad unterwegs, aber nicht nüchtern.
Der Schatten eines Fahrrades auf einem Betonboden.
Bei einem Unfall in Haltern wurden in der Nacht von Samstag auf Sonntag zwei junge Menschen verletzt. © picture alliance/dpa/dpa-tmn

Am Samstag um 3.15 Uhr waren zwei 18-Jährige mit dem Fahrrad in Haltern unterwegs. Ein 18-jähriger Mann aus Haltern saß auf dem Sattel und eine Frau aus Hanau saß auf dem Gepäckträger.

Nach Angaben der Polizei Recklinghausen fuhren die beiden Richtung Stadtmitte auf der Lavesumer Straße. Auf dem Stück zwischen der Einmündung Am Treckeberg und der Geheimrat-König-Straße stürzten die beiden. Das ist der Abschnitt der Lavesumer Straße, über den die A43 führt. Warum die beiden stürzten, konnte die Polizei noch nicht mitteilen.

18-jähriger muss mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus

Der Mann wurde bei dem Sturz schwer verletzt, er erlitt schwere Verletzungen am Ohr, außerdem Schürfwunden an der Hand und im Gesicht. Er musste mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden. Wie die Polizei erklärt, sei der Mann betrunken gewesen. Im Krankenhaus wurde dem jungen Halterner Blut für einen Drogentest abgenommen.

Seine Begleiterin aus Hanau hatte mehr Glück. Sie verletzte sich nur leicht am Bein und an der linken Hand. Ob auch an dem Fahrrad ein Schaden entstanden ist laut Polizei noch unklar. Der Abschnitt der Lavesumer Straße ist nicht als Unfallschwerpunkt bekannt.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.