Veranstaltung zog Naturliebhaber in die Westruper Heide

14. Heidetag war ein Erfolg

"Das ist ja ein Fleckchen Erde wie aus einem Bilderbuch. Hier präsentiert sich die Natur von ihrer schönsten Seite", zeigten sich viele Besucher nach einem Spaziergang begeistert. Hunderte aus der Region zog es am Sonntag (23. August) zum 14. Heidetag in die Westruper Heide.

HALTERN

, 23.08.2015, 15:20 Uhr / Lesedauer: 1 min
Alle zwei Jahre wird der Heidetag in der Westruper Heide veranstaltet,

Alle zwei Jahre wird der Heidetag in der Westruper Heide veranstaltet,

Alle zwei Jahre veranstaltet der Heimatverein Sythen in Kooperation mit dem Vestischen Umweltzentrum und anderen Akteuren den beliebten Infotag mit buntem Programm rund um das Thema "Heide".

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

14. Heidetag in der Westruper Heide

23.08.2015
/
Alle zwei Jahre wird der Heidetag in der Westruper Heide veranstaltet,© Foto: Daniel Winkelkotte
Hans Gerd Leineweber vom Heimatverein Sythen zeigte den Besuchern beim Heidetag mit welchen Werkzeugen die Landschaft früher gepflegt wurde.© Foto: Daniel Winkelkotte
Hans Gerd Leineweber vom Heimatverein Sythen zeigte den Besuchern beim Heidetag mit welchen Werkzeugen die Landschaft früher gepflegt wurde.© Foto: Daniel Winkelkotte
Hans Gerd Leineweber vom Heimatverein Sythen zeigte den Besuchern beim Heidetag mit welchen Werkzeugen die Landschaft früher gepflegt wurde.© Foto: Daniel Winkelkotte
Viele Besucher nutzten das schöne Wetter für einen gemütlichen Spaziergang durch die Heide.© Foto: Daniel Winkelkotte
Natürlich war auch Kiepenkerl Paul Schrör mit von der Partie.© Foto: Daniel Winkelkotte
Viele Besucher nutzten das schöne Wetter für einen gemütlichen Spaziergang durch die Heide.© Foto: Daniel Winkelkotte
Ein Besucher hält die Eindrücke mit der Kamera fest.© Foto: Daniel Winkelkotte
Auch der Heideschäfer war gekommen.© Foto: Daniel Winkelkotte
Am Stand von Imker Udo Pfingst konnten sich die Besucher mit leckerem Heidehonig eindecken.© Foto: Daniel Winkelkotte
Viele Besucher nutzten das schöne Wetter für einen gemütlichen Spaziergang durch die Heide.© Foto: Daniel Winkelkotte
Die Heide blüht derzeit in voller Schönheit.© Foto: Daniel Winkelkotte
Die Heide blüht derzeit in voller Schönheit.© Foto: Daniel Winkelkotte
Der NABU bot Führungen durch die Heide an.© Foto: Daniel Winkelkotte
Viele Besucher nutzten das schöne Wetter für einen gemütlichen Spaziergang durch die Heide.© Foto: Daniel Winkelkotte
Viele Besucher nutzten das schöne Wetter für einen gemütlichen Spaziergang durch die Heide.© Foto: Daniel Winkelkotte
Der NABU bot Führungen durch die Heide an.© Foto: Daniel Winkelkotte
Lennox Leve vom THW grillte leckere Würstchen.© Foto: Daniel Winkelkotte
Auch für Musik war gesorgt.© Foto: Daniel Winkelkotte
Am Stand vom Sythener Heimatverein herrschte beste Stimmung.© Foto: Daniel Winkelkotte
Zahlreiche Besucher nutzten das Angebot auf dem großen Parkplatz an der Heide.© Foto: Daniel Winkelkotte
Viele Besucher nutzten das schöne Wetter für einen gemütlichen Spaziergang durch die Heide.© Foto: Daniel Winkelkotte
Die Heide blüht derzeit in voller Schönheit.© Foto: Daniel Winkelkotte
Viele Besucher nutzten das schöne Wetter für einen gemütlichen Spaziergang durch die Heide.© Foto: Daniel Winkelkotte
Schlagworte

Derzeit blüht die Heide besonders üppig. "Und dann noch dieses tolle Kaiserwetter- eine schönere Kulisse kann man sich kaum wünschen", zeigte sich Marlies Salewski, Vorsitzende des Heimatvereins, glücklich.

Naturschutz fördern

Die Westruper Heide ist die letzte größere Zwergstrauchheide Westfalens mit einer Größe von über 80 Hektar. Eigentümer der Fläche ist der Kreis Recklinghausen. Um den Erhalt der Heide zu gewährleisten, pflegt der Heimatverein Sythen mit weiteren Vereinen und Gruppen seit vielen Jahren eine Patenfläche.

"Ohne diese Erhaltungsmaßnahmen würde es hier sicher keine Heidelandschaft mehr geben, sondern das ganze Gebiet wäre mit Birken, Gräsern und Sträuchern überwuchert", so Salewski. "Deshalb sollte es für uns weiterhin Ansporn sein, den Naturschutz zu fördern und diesen sensiblen Bereich zu erhalten."

Engagement

Auch deshalb habe man 1992 erstmals den Heidetag ins Leben gerufen. Seit Jahren erfreut sich die Veranstaltung großer Beleibtheit, wie auch Landrat Cay Süberkrüb und Halterns Bürgermeister Bodo Klimpel gestern feststellen konnten. "Es ist toll, dass so viele Halterner ihr Engagement für die Westruper Heide zeigen", dankten sie den vielen ehrenamtlichen Helfern. Die attraktive Naturlandschaft in unmittelbarer Nachbarschaft zum See werde hervorragend gepflegt und bereichere die Region ungemein.

Heidschnucken aus Hamminkeln

Auf dem Parkplatz an der Flaesheimer Straße konnten sich die Besucher über die Heide und Pflegemaßnahmen informieren. Auch zahlreiche Führungen wurden angeboten. Schäfer Jens Holtkamp und sein Vater Hans hatten zudem 20 graue, gehörnte Heidschnucken aus Hamminkeln in die Heide mitgebracht.

Lesen Sie jetzt