ie Stiko empfiehlt nun sogar für alle Altersgruppen eine Kreuzimpfung zwischen Astrazeneca und einem mRNA-Impfstoff von Biontech oder Moderna.
Die Stiko empfiehlt nun sogar für alle Altersgruppen eine Kreuzimpfung zwischen Astrazeneca und einem mRNA-Impfstoff von Biontech oder Moderna. © picture alliance/dpa/dpa-tmn
Astrazeneca

Viele Anfragen bei Halterner Hausärzten nach neuer Stiko-Impf-Empfehlung

Nach der neuen Impf-Empfehlung der Stiko stehen die Telefone der Halterner Hausärzte nicht mehr still. Die Zweitimpfung mit einem mRNA-Impfstoff durchzuführen, ist nicht spontan umsetzbar.

Die Delta-Variante des Coronavirus breitet sich auch in Deutschland immer weiter aus. Die Ständige Impfkommission (Stiko) hat daher am Donnerstag (1. Juli) verkündet, generell allen Patienten, unabhängig vom Alter, die Zweitimpfung mit einem mRNA-Impfstoff wie von Biontech oder Moderna zu empfehlen – wenn die Erstimpfung mit Astrazeneca erfolgt ist. Nach aktuellen Studienergebnissen sei die Immunantwort laut Stiko bei einer sogenannten Kreuzimpfung stärker als bei einer reinen Impfung mit dem Vektor-Impfstoff von Astrazeneca.

Frühestens ab übernächster Woche mRNA-Zweitimpfungen

Zweitimpfung mit Astrazeneca hat weiterhin gute Wirksamkeit

Über die Autorin
Redakteurin
Vor mehr als zwanzig Jahren über ein Praktikum zum Journalismus gekommen und geblieben. Seit über zehn Jahren bei Lensing Media, die meiste Zeit davon als Redakteurin in der Nachrichten- und Onlineredaktion in Dortmund. In Haltern seit September 2019.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.