Viele Fotos: KFD Lippramsdorf feierte mit über 100 Karnevalistinnen eine tolle Party

hzKarneval

„Lippramsdorf Helau!“: Wenn die Göttinnen der KFD Lippramsdorf Karneval feiern, werden sie beim Einzug im Saal des Hauses Teltrop von über 100 Karnevalistinnen entsprechend empfangen.

Lippramsdorf

, 19.02.2020, 15:14 Uhr / Lesedauer: 2 min

Rachitis, die Göttin der Rache und der Ironie, Nike, die Göttin des Sports und der Sportausrüster, Anthene, die Göttin der Digitalkommunikation, Telephone, die Göttin aller Verbindungen, Hermine, die Göttin der Paketzusteller, und Europa, die Göttin jeglicher Gemeinschaften, wurden bei ihrem Einzug in den Saal des Hauses Teltrop am Dienstagabend mit einem göttlichen „Lippramsdorf Helau“ empfangen.

Närrinnen hatten Lust auf Karneval

Wie im Jahr zuvor zog das Führungsteam der KFD Lippramsdorf als griechische Göttinnen ein. Im Saal erwarteten sie rund 125 bunt verkleidete Musketiere, Hippies, Clowns, Raubkatzen, Maikäfer, Milka-Kühe, Spinnen und andere Kostümierungen. Von Anfang an herrschte Frohsinn und gute Laune im Saal. Die Lippramsdorfer Närrinnen hatten spürbar Lust auf Karneval.

Für Stimmung sorgte nicht nur „Musikmann“ Markus Mast, der das Publikum mit Gassenhauern wie „Atemlos“ und karnevalistischem Liedgut von den Stühlen riss und zum Mitschunkeln animierte, sondern auch die KFD-Gruppe, die ein abwechslungsreiches Programm auf die Bühne stellte.

Applaus, Helau-Rufen und Jubelraketen

Was machen Nonne und Pater in einer stürmischen Nacht in einer einsamen Hütte? Warum tun sich Männer so schwer, die Ordnung der Frauen zu verstehen? Wie macht man aus einer Unterhose ein Haute-Couture-Modestück? Welche Missverständnisse können Ärzte mit ihrem Fachchinesisch auslösen? Antworten auf diese Fragen lieferte der Frauenkarneval der KFD-Lippramsdorf. Mit Applaus, Helau-Rufen und Jubelraketen wurde den Karnevalistinnen auf der Bühne für ihre stimmungsvolle Show gedankt.

Moderiert wurde der Abend von Angela Dreckmann und Gisela Overhoff. Letztere wird im nächsten Jahr nicht mehr im Organisationsteam der KFD-Lippramsdorf den Frauenkarneval mitgestalten. Nach vielen närrischen Jahren geht sie aber nicht so ganz. „Ich werde zwar nicht mehr im Organisationsteam dabei sein und auch nicht mehr moderieren, aber für den einen oder anderen Sketch werde ich weiterhin auf der Bühne stehen“, sagt Gisela „Gilla“ Overhoff.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

KFD Lippramsdorf feiert Karneval

Die KFD Lippramsdorf feierte zusammen mit 125 Karnevalistinnen im Haus Teltrop eine große Karnevals-Party.
19.02.2020
/
"Gilla" Overfeld sorgte für Lacher in den Reihen.© Ralf Pieper
In den Schunkelpausen machten die närrischen Damen fleißig mit.© Ralf Pieper
Bunt kostümiert zum Frauenkarneval Lippramsdorf.© Ralf Pieper
Es wurde lautstark mitgesungen.© Ralf Pieper
...und die Hände nach oben.© Ralf Pieper
Jung und ein wenig älter feierten gemeinsam.© Ralf Pieper
Tolle Stimmung in Lippramsdorf.© Ralf Pieper
Tolle Stimmung in Lippramsdorf.© Ralf Pieper
Tolle Stimmung in Lippramsdorf.© Ralf Pieper
Tolle Stimmung in Lippramsdorf.© Ralf Pieper
Tolle Stimmung in Lippramsdorf.© Ralf Pieper
Aufmerksam verfolgten die Damen das Geschehen auf der Bühne.© Ralf Pieper
Aufmerksam verfolgten die Damen das Geschehen auf der Bühne.© Ralf Pieper
Auch die Seniorengemeinschaft war wieder dabei.© Ralf Pieper
Auch die Seniorengemeinschaft war wieder dabei. Sie zeigten was man aus einer einfachen Unterhose modisch alles machen kann.© Ralf Pieper
Auch die Seniorengemeinschaft war wieder dabei. Sie zeigten was man aus einer einfachen Unterhose modisch alles machen kann.© Ralf Pieper
KFD-Karneval in Lippramsdorf© Ralf Pieper
KFD-Karneval in Lippramsdorf© Ralf Pieper
KFD-Karneval in Lippramsdorf© Ralf Pieper
Nonne und Pater in einer einsamen Hütte...© Ralf Pieper

Ihre karnevalistischen Qualitäten unterstrich sie dann auch gleich beim Sketch „Die Rummelschublade“, bei dem wieder ihr Ehemann „sein Fett weg kriegte“. Der Arme war schon im letzten Jahr Ziel von Gillas kleinen Gemeinheiten. Aber so gehört es sich beim Frauenkarneval.

Bis in den späten Abend wechselten Sketche, Büttenreden, Showeinlagen und Musik- und Tanzrunden Schlag auf Schlag. „Es ist immer wieder schön, hier mit Gleichgesinnten zu feiern – ich bin seit vielen Jahren dabei“, meinte eine als Biene verkleidete Frau. Ein andere im Pilz-Kostüm ergänzte: „Es ist eine schöne karnevalistische Mischung, die alle Geschmäcker anspricht. Hauptsache gute Laune.“

Jetzt lesen

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt