Pauline Kappmeyer spielte in Belgien in einem Sketch für das Studium ihrer Schwester Leonie.
Pauline Kappmeyer spielte in Belgien in einem Sketch für das Studium ihrer Schwester Leonie. © privat
Pauline Kappmeyer

Vom „kleinen Tiger“ in Lippramsdorf zum Schauspielstudium nach Schottland

Wie viel Spaß es ihr macht, auf der Bühne zu stehen, entdeckte Pauline Kappmeyer schon in der Grundschule in Lippramsdorf. Jetzt macht sie aus dieser Leidenschaft ihren Beruf.

Ihre erste Bühnenrolle spielte sie schon in der Grundschule: den kleinen Tiger in „Oh, wie schön ist Panama“ von Janosch. Danach hat sie die Begeisterung für die Bühne nie mehr losgelassen. Heute studiert Pauline Kappmeyer an der MGA Academy of Performing Arts in Edinburgh (Schottland) Schauspiel. Ihr Ziel: die Theaterbühnen im Vereinigten Königreich, und vielleicht auch mal in Deutschland.

Viele Theater- und Musical-Auftritte am Halterner Gymnasium

Ab auf die britische Insel

„Ich möchte bei den Zuschauern Emotionen auslösen“

Über den Autor
Redaktion Haltern
Studium der Germanistik, Publizistik und Philosophie an der Ruhr Universität Bochum. Freie Autorentätigkeit für Buchverlage. Freier Journalist im nördlichen Ruhrgebiet für mehrere Zeitungshäuser. „Menschen und ihre Geschichten faszinieren mich nach wie vor. Sie aufzuschreiben und öffentlich zugänglich zu machen, ist und bleibt meine Leidenschaft.“
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.