Der Halterner HNO-Arzt Professor Markus Stenner praktiziert jetzt in Marl und operiert in Haltern. © Jürgen Wolter
HNO-Arzt

Von der Uni in die Praxis: Halterner Professor geht ungewöhnlichen Weg

Er praktiziert in Marl und operiert in Haltern. Prof. Markus Stenner ist beruflich von der Uniklinik Münster in seine Heimat gewechselt.

Seine modernisierte und jetzt neu eröffnete HNO-Praxis in Marl sieht er als „Schritt zurück in die Zukunft“: Prof. Dr. Markus Stenner hat auf Chefarztposten verzichtet, um praxis- und heimatnah als Hals-Nasen-Ohren Arzt zu arbeiten. Im Juli hat der Halterner eine Praxis im Ärztehaus am Marienhospital in Marl übernommen. Als Belegarzt operiert er am St.-Sixtus-Hospital in Haltern.

Markus Stenner lebt seit sechs Jahren in der Seestadt. Hier fühlt er sich heimisch, denn er ist hier geboren und aufgewachsen und seit sechs Jahren mit seiner Frau und seinen zwei Kindern sesshaft geworden. „Hier habe ich Feld, Wald und Flur direkt vor der Haustür und finde Zeit, um Kraft zu tanken“, sagt er.

Tätigkeit an mehreren Unikliniken

Nach dem Staatsexamen 2003 in Münster war Markus Stenner an Unikliniken in Mainz, Köln und Essen tätig, zuletzt neun Jahre als stellvertretender Klinikdirektor und leitender Oberarzt an der Uniklinik Münster.

Seine Spezialgebiete sind Allergologie, plastische Operationen, ambulante und stationäre Kopf-Hals-Chirurgie, die er als Belegarzt in Haltern ausführt, sowie das gesamte Spektrum der Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde.

Mit 38 Jahren erhielt Markus Stenner eine außerplanmäßige Professur an der Uniklinik Münster. Er ist national und international bei zahlreichen Vorträgen gefragt und führt seine Lehrtätigkeit auch weiter fort. „Ich betreue zahlreiche Promotionsstudenten und die Arbeit mit ihnen macht mir weiterhin sehr viel Spaß“, sagt er.

Prof. Stenner ist Mitglied der European Academy on Facial Plastic Surgery und engagiert sich außerdem im Lions Club Haltern. Er wurde mehrfach für seine Arbeit ausgezeichnet.

Moderne Behandlungstechniken etablieren

Vier Wochen lang hat er die Praxis im Ärztehaus am Marienhospital komplett renoviert und umgebaut. „Mein Ziel ist es, modernste OP- und Behandlungstechniken zu etablieren wie zum Beispiel die endoskopische Speicheldrüsenchirurgie, die minimal-invasive Nasen- und Nebenhöhlenchirurgie und die ganzheitliche Kinder-HNO“, skizziert er seine Pläne.

Dafür hat er seine Praxis mit modernster Technik neu ausgestattet. Prof. Stenner arbeitet eng mit dem Klinikverbund des Katholischen Klinikums Ruhr Nord (KKRN) zusammen, zu dem sowohl das Halterner Sixtus-Hospital als auch das Marler Marienhospital gehören.

Über den Autor
Redaktion Haltern
Studium der Germanistik, Publizistik und Philosophie an der Ruhr Universität Bochum. Freie Autorentätigkeit für Buchverlage. Freier Journalist im nördlichen Ruhrgebiet für mehrere Zeitungshäuser. „Menschen und ihre Geschichten faszinieren mich nach wie vor. Sie aufzuschreiben und öffentlich zugänglich zu machen, ist und bleibt meine Leidenschaft.“
Zur Autorenseite
Jürgen Wolter

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.